Klicken Sie auf diesen Text, um ihn anzusehen Plan zur Vernichtung der Deutschen

Allumfassende Juedische Verschwoerung – Von Deutschfeindlichen bis Deutschtodfeindlichen – Teil 1 von 2

 

 

[admin*Da hilft nur eines, eine rießige Macht und Gewalt von aussen. Es gibt diese Macht.]

 

Ach so, deshalb brauchen die sich in Deutschland nicht ausweisen, weil viele wenn nicht die meisten Assylanten Juden sind!???

 

In English Part 1

In English Part 2

 

 

(Autor nicht bekannt. Geschrieben in 2014) 

 

 

Wer ist seit Ende des II. Weltkrieges verheimlichter Zionistischer Jude in Deutschland,

gibt sich aber als Deutscher aus? 

 

 

1)  Wir Deutschen dachten, wir hätten deutsche, aber fremdbestimmte Politik-darsteller, als „deutsche“ Regierung und „deutsche“ Ministerien. NEIN! Es sind verheimlicht jüdische Zionisten (d.h. deutschfeindliche bis deutschtodfeindliche, politisch aktive Juden aus Freimaurer- (= Unternehmer-, Banken-, Versicherungen- und Beamten-), Jesuiten-, Kirchen-, Freikirchen und Klosterkreisen und scheinhumanitären Kreisen), die sich als Deutsche ausgeben.

 

Wenn man das erst einmal herausgefunden hat, fällt es einem wie Schuppen von den Augen, und man erkennt klar die inneren Feinde im eigenen Land:

 

ALLE Parteien (vielleicht außer die völkischen, nationalen), alle OBRIGKEITLICHEN STELLEN UND SCHLÜSSELSTELLEN in Deutschland sind seit dem Ende des II. Weltkrieges jüdisch-zionistisch besetzt, und auch die jüdischen einfacher gestrickten Schläfer in unserem Land, die auf den zionistischen Anpfiff zum großen Finale gegen das deutsche Volk warteten, zeigen heute ihr wahres deutschfeindliches und asylantenfreundliches Gesicht, denn sie wissen, dass die Asylantenflut weitgehend aus Juden besteht, die als „syrische Flüchtlinge“ bezeichnet werden, und aus militärisch ausgebildeten fremdrassigen Söldnern in Zivil im Dienst des deutschtodfeindlichen Zionismus, und dass diese zionistisch mit voller Absicht seit 2014 hierher eingeladen und eingeschleust wurden von der Bundesregierung und Kirchen/Klöstern selbst. Wie schon oft in der verheimlichten Geschichte Deutschlands, werden verheimlichte Juden nach Deutschland eingeschleust, diesmal aus Israel, dem Iran, Irak, Ägypten, Libyen, Pakistan, Afghanistan, Albanien, Nordafrika, Zentralafrika, China, Türkei, Osteuropa, Afrika und aus aller Welt, als angebliche Flüchtlinge. Deutschland soll zum reinen Judenstaat gemacht werden (auch die Auswanderungssendungen der letzten Jahrzehnte dienten diesem Zweck), unter Vertreibung, an-den-Rand-Drücken, Verkrebsen, Gesundheitlich-Schädigen und Ausmerzen der Echtdeutschen.

 

Zionisten, und auch die meisten einfachen Juden, gehen immer nur zum äußeren Schein im Wirtsvolk auf, fühlen, denken und handeln jedoch deutschfeindlich bis deutschtodfeindlich, sind fast immer verheimlichte bolschewistische Kommunisten, und unterstützen aktiv die zionistisch erfundenen Greuellügen gegen das deutsche Volk.

 

Wobei sich BEIDE, Juden und Zionisten, immer und unter allen Umständen nach außen als Urdeutsche ausgeben. Ihr Auftreten ist scheinheilig-fromm, heuchlerisch, bieder, leutselig. Sie sind perfekte Schauspieler. Gern mimen sie, ein urdeutsches Schlafschaf zu sein, wobei sie sich das Deutschtum demonstrativ überstülpen, mit unvorstellbarer Heuchelei, Frechheit und Dreistigkeit, jiddisch Chuzpe genannt; auch und besonders häufig sind Juden und  Zionisten in Vorständen und Funktionen von Veteranenvereinen,  Soldatenkameradschaften, Trachtenvereinen, Schützenvereinen, Brauchtumsvereinen, Volkstanzgruppen, evang. und kath. und freikirchlichen Bibelkreisen, Kirchenchören, Gospelchören, Posaunenchören, Diakonievereinen, Schützenvereinen, Fußballvereinen, Geschichtsvereinen, Wirtshaussingen (auch als Veranstalter und Musikanten), Jagdgenossenschaften, Gesangsvereinen, Imkervereinen, Vereinen wo alte deutsche Handwerkskünste, deutsche Volkslieder und Volkstanz gepflegt werden, Klöppelvereinen, historischen Vereinen, Musikvereinen usw. Ihre Ahnungslosigkeit ist gespielt. Fast alle Juden unterstützen aktiv den Zionismus.

 

Übrigens essen Juden und Zionisten ohne weiteres auch Schweinefleisch und Schweinewurst. Juden sind längst auch blond und blauäugig, durch Genmanipulation schon vor 70 Jahren.

 

Ihre Religion ist der Anspruch auf zionistisches Alleineigentum Deutschlands, und auf zionistische Alleinherrschaft in Deutschland und über die ganze Welt, und zwar eine verheimlicht zionistische = kommunistische Diktatur, und auf zionistisches Alleineigentum der Erde, unter Schädigung, Zersetzung und Verderben der Völkerkulturen, unter Entrechtung, Enteignung, Verknechtung und  Ausmerzung anderer Völker, besonders der weißen, und da besonders des deutschen Volks.

 

 

 

Wer ist in Deutschland sonst noch Zionist? Antwort:

 

(2) 99 % aller Massenmedien gehören nur 5 Zionistenfamilien. Sie und die allermeisten ihrer Angestellten sind zionistische Juden, also 99 % aller Journalisten, Redakteure, Verleger, Druckerei- Eigentümer und -angestellte, Fernsehen, Rundfunk, auch regionale und Satellitensender, Verlage (allen voran Bertelsmann mit mehr als 350 Unterverlagen anderen Namens) und mit den sog. Think-tanks = Denkfabriken, die uns seit 70 Jahren vordenken und das eigene Denken abgewöhnen und uns konditionieren wollen, zu denken, was sie uns mit allen psychologischen Mitteln  der Propaganda, Gehirnwäsche und ihrer gehirnmanipulierenden, narkotisierenden Biowaffen eingeben zu denken, Zeitungen, Zeitschriften, Werbebranche, Musikindustrie, Filmindustrie, Hollywood, Bibliotheksleiter, Museumsleiter, Theaterleiter, Regisseure, Schauspieler, Berufsmusiker, Webseitenerstellungsfirmen, Copyshops (Kopiergeschäfte), Twitter, Facebook, Wi-ki(=Lügi)pedia, Google, Amazon, Microsoft, Filmverleih, der gesamte (Un)kulturbetrieb ist jüdisch-zionistisch. „Information“ ist heute tagtägliche rund-um-die-Uhr stattfindende, zionistische Propaganda und Massenmanipulation, Geschichtsfälschung, Gehirnwäsche, Entzweien und Spalten des deutschen Volkes, der deutschen Familie, der deutschen Generationen, Aufbau von künstlichen Feindbildern, Einhämmern zionistischer Geschichtsfälschungen, Einhämmern von Schuldgefühlen, Selbstaufgabe, Denk- und Redetabus, Vertuschung schwerster zionistischer Verbrechen und Gesetzesschändungen zum Schaden des deutschen Volkes, Ablenkung von Wichtigem durch Nichtigkeiten und Party. Der Zionist lebt von der Lüge, von Vertuschung, vom Betrug, von gigantischer Zensur und Geheimhaltung, und stirbt an der Wahrheit und Transparenz und an der freien Rede und an der freien Informationsbeschaffung.

 

(3) Fast alle kirchlichen und klösterlichen Geistlichen, Seelsorger und Theologen (und ihre schein-„christlichen“ engsten Anhänger, die sich um sie scharen), sind jüdische Zionisten, und zwar ALLER Konfessionen, denn Konfessionen dienen nur als Tarnung ein- und derselben zionistischen Wölfe im Schafspelz (falls eine dieser verheimlicht  zionistischen Tarnungen auffliegt, steht die nächste schon bereit zum unauffälligen Wechsel dorthin, als neuer Unterschlupf). Die scheinbar konkurrierenden „christlichen“ Konfessionen wie evangelisch, katholisch, evangelikal, freikirchlich, sowie alle anderen scheinbar konkurrierenden separaten Abspaltungen (ebenso wie die islamischen Moscheen, denn auch der Islam hat verheimlicht jüdisch-zionistische Geistliche), sind allesamt verheimlicht zionistische Organisationen; sie dienen alle nur zur zionistischen Täuschung, zur Beeinflussung der Deutschen hin zur Schicksalsergebenheit und Selbstaufgabe statt zur Tat- und Willenskraft die die edelsten Tugenden unserer Vorfahren, der Germanen, waren (und ähnlich geschieht die Beeinflussung der Menschen in islamischen Ländern), und zum Seelenmord der leichtgläubigen Echtdeutschen (und Moslems). Zionistische Organisationen sind auch: Adventisten, Methodisten, Baptisten, Kolping, Quäker, Mennoniten, Freie Christengemeinden, Landeskirchliche Gemeinschaften,  Pfingstgemeinden, Scientology, Zeugen Jehovas, Pietisten, Orden,  Christusbruderschaften, und wie immer sie sich auch sonst nennen. Das heißt, fast alle Pfarrer, Pastoren, Priester, Pfarrersfrauen, Religionslehrer, Diakone, Vikare, Kapläne, Bischöfe, Päpste, Kardinäle, Missionare, „christliche“ Schwestern, muslimische Imame und natürlich alle höheren und höchsten kirchlich-klösterlichen Würdenträger, Mönche, Nonnen, Klosterbrüder und -schwestern (Jesuiten, Jakobiner, Johanniter, Samariter, Malteser, Opus Dei, Gideons,  Franziskaner,  Benediktiner, Dominikaner, Trappisten, Franziskaner, Johanniter, Zisterzienser, Taizé, Augustiner, Diakonissen, Barmherzige Schwestern, Christusbruderschaften, Mutterhäuser, und wie immer sie sich  nennen), sowie fast alle derjenigen, die sich um diese genannten kirchlichen und klösterlichen Kreise scharen und sich gern als “Christen”, “Helfer”, „Gutmenschen“ tolerant“ ausgeben (Pfarramtspersonal, Bibelkreise, Betkreise, Kirchenchöre, Gospelchöre, Posaunenchöre, Männerkreise, Frauenkreise, CVJM, christliche Pfadfinder, Integra, Frauenfrühstücke, “Helfer”- und “Freundes”kreise für Asylanten, kirchliche Organisationen wie Diakonie, Caritas, Erzieherinnen kirchlicher Kindergärten, Hospize, Misereor, Ärzte ohne Grenzen u.a., und deren Unterorganisationen bestehen mehrheitlich bis fast zu 100 % zionistischen, deutschfeindlichen Juden.

 

Die Kirchen und Klöster, Freikirchen und Sekten sind der innere Kern des deutschtodfeindlichen Zionismus, neben den Freimaurern und deren zahlreichen Unterorganisationen mit anderen, Humanität vortäuschenden Namen.

 

4)   Beamtentum und Beamtenpensionären ALLER Ämter und Behörden (z.B. Justiz, Polizei, Finanzämter, Geistliche (sind ja ebenfalls verbeamtet), Statistisches Bundesamt und Bundesarchive (wo heute noch zionistisch gefälscht wird zum Nachteil des deutschen Volkes), Verwaltung aller Ebenen von Regierungs- und Ministerialverwaltung über Landratsämter bis Kommunalverwaltung, Zentralbank, Landesbanken, Schulleiter  UND Lehrerschaft und Schulpersonal aller Schularten (Grundschulen, Hauptschulen, Realschulen, Fachschulen, Hochschulen, Universitäten, Volkshochschulen, Sonderschulen für Behinderte), Postbeamte, Bahnbeamte, Bundeswehr, Zoll, Bundesgrenzschutz (nennt sich heute Bundespolizei), Wasserwirtschaftsämter, Rentenversicherung, Vermessungsämter, Landwirtschaftsämter, Umweltämter, Arbeitsagenturen und sonstige Beamte und Beamtenpensionäre aller Behörden, Ämter und Verwaltungen), öffentlich Bedienstete.

 

Alles Juden fast ohne Ausnahme, denn ab dem Ende des II. Weltkriegs wurden Beamtenstellen und Stellen des öffentlichen Dienstes nur an jüdische Zionisten und an Juden vergeben, und das ist bis heute so, als ungeschriebenes Gesetz. Deutsche wurden vom Beamtentum ausgeschlossen (außer Schwerbehinderte, hier wurden Juden und Deutsche als Beamte zugelassen). So abgesichert, war es für das zionistische Judentum leicht, immer mehr zum eigenen Vorteil zu „reformieren“, deutsche Gesetze zu schänden und Rahmenbedingungen zu ändern, so dass das zionistische Judentum allmählich in allen Bereichen immer stärker begünstigt wurde und die verheimlicht zionistisch besetzten Ämter Bundeskanzleramt, Bundespräsidialamt, Ministerien, Regierung, usw., also Gesetzgebung, Rechtsprechung und Gesetzesausführung, Deutschland in 70 Jahren stetig deutlicher in ein Unrechtssystem GEGEN das deutsche Volk verwandelte, wie die einstige sowjetische, mörderische und tyrannische Nomenklatura (= Regierung, Geheimdienste, Beamtentum, Miliz, Militärführung), die ebenfalls zu mehr als 90 % verheimlicht jüdisch war und das russische Wirtsvolk tyrannisierte und Millionen Germanischblütige des russischen Wirtsvolkes entrechtete, verknechtete, verschleppte, zwangsumsiedelte bis nach Sibirien und ans chinesische Meer, und über 30 Millionen ermorden ließ. [admin*Solzhenytsen schrieb 66 bis100 Million]

 

Sofort nach dem II. Weltkrieg und in den letzten 70 Jahren hat eine gigantische, täglich voranschreitende,  verdeckte,  systematische  zionistische  Ausplünderung  des  deutschen Volkes  und Deutschlands, und eine kriminelle Umverteilung von deutsch nach zionistisch stattgefunden, nicht nur von Geld und Werten, sondern auf jedem nur erdenklichen Gebiete, z.B. Patent- und Bücherraub von 1945-1950 und bis heute, mit wertvollsten Forschungsergebnissen und Grundlagenwissen, das von Deutschen vieler Generationen erarbeitet wurde, aber Deutschen entzogen wurde und nicht mehr zur Verfügung steht, sowie von Zugangsmöglichkeiten, Förderungen, Möglichkeiten, Chancen, und durch geheime Privatisierungen von dem deutschen Volk gehörenden öffentlichen Versorgungseinrichtungen, die geheim und kriminell an Zionisten und Juden privatisiert wurden.

 

(5) Hochadel, mittlerer und einfacher Adel (z.B. Habsburger, im Ausland auch Königshäuser wie britisches Königshaus, belgisches Königshaus, niederländisches Königshaus, schwedisches Königshaus, spanisches Königshaus , Herzogtum Luxemburg usw.), Fürstenhäuser, von Weizsäcker, Graf Lambsdorff, von Guttenberg, von Dohnany, Turn und Taxis, Graf Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi usw. . . alles zionistische Juden. Mit seltensten Ausnahmen wie Fürst Otto von Bismarck und Kaiser Wilhelm II, diese waren KEINE Juden und KEINE Zionisten.

 

6)    Banker, Versicherungsvertreter und -angestellte (an erster Stelle Allianz und Dekra), Finanzdienstleister, Makler, Kanzleien (Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Steuerberater, Unternehmensberater, Insolvenzverwalter, Finanzberater, Notare, Stiftungen, Gutachter, Sachverständige) UND deren Personal. Fast alle Zionisten.

 

(7) Sofort nach dem Weltkrieg teilten die Zionisten und Juden, die sich ja alle als Deutsche ausgaben, Deutschland unter sich auf, was Medien, Banken, Versicherungen, Energiehandel, Grundversorgung, Einzelhandel, Großhandel, Zwischenhandel, Mittelstand und Industrie betraf, schufen sich persönliche kleine und größere Gebietsmonopole. Lizenzen für kleine Lebensmittelgeschäfte (Tante-Emma-Läden), Haushaltswarengeschäfte, Zeitungs- und Zeitschriften- Verlage, Druckereien, Zeitungs- und Zeitschriften- und Schreibwarengeschäfte mit Tabak und Lotto und Toto, „Fach“geschäfte, Zwischenhandel, Großhandel, kleines, mittleres und großes (monopolartiges) Unternehmertum bekamen nur Zionisten und Juden. Also alles, was nach dem II. Weltkrieg bestand an Industrie, Großhandel und Fachgeschäften, Handwerksmeisterbetrieben (auch Metzgereien, Bäckereien, Schlossereien, Lebensmittelgeschäfte, Dachdeckerfirmen, Malerbetriebe, Schreinereien, Heizungsfirmen, Raumausstatterfirmen, Fotogeschäfte, Drogerien, Baufirmen, Straßenbaufirmen, Sandgruben, Bergwerke, Schieferbergwerke, Steinbrüche, Sandgruben, Kiesgruben, usw. gab sich zwar als deutsch, war aber in der Mehrheit der Fälle zionistisch oder jüdisch. Das Judentum hatte also schon Ende der 1940er Jahre Deutschland in Art Gebietsmonopole unter sich aufgeteilt, der gesamte Einzelhandel und Großhandel und Zwischenhandel, war jüdisch-zionistisch (und ist es bis heute). Deutsche bekamen nur vom Judentum abhängige, untergeordnete Stellen und bekamen höchst selten die Lizenz zur Selbständigkeit.

 

Sofort nach dem Ende des II. Weltkriegs hatten die (verheimlichten) jüdischen Zionisten (die sich als Deutsche ausgaben), auch dank der Regie und des Kapitals des zionistischen Weltjudentums (Freimaurer, Jesuiten, Kirchen, Klöster), also sofort wieder auch alle Parteien, Politik, Medien, Banken, Kanzleien, Behörden, Praxen, Apotheken, Handel und Großhandel und Schlüsselstellen in Deutschland in der Hand, und sorgten dafür, dass es wiederum nur (verheimlichte) Juden (die sich ebenfalls als Deutsche ausgaben) waren, die finanzielle Förderungen erhielten, um sich selbständig zu machen mit Lebensmittelläden, Fachgeschäften, Betrieben (selbst wenn sie keine Ausbildung dafür hatten, waren sie die Chefs. Auch als leitende Angestellte (Personalleiter, Buchhalter, Prokuristen, Chefsekretärin, Telefonistin) wurden und werden von zionistischen Firmen nur Zionisten genommen, als Arbeiter und einfache Angestellte Deutsche. Seit 1989 jedoch auch hier bevorzugt Juden, und Deutsche nur vorübergehend und wesentlich schlechter bezahlt, wenn gerade kein Jude verfügbar ist. Heute, 2016, ist das besonders deutlich zu erkennen. Der gesamte Einzel- und Großhandel nach dem Ende des II. Weltkrieges, d.h. so jeder Tante-Emma-Laden, Haushaltswarenladen, Wäscheladen, Bekleidungsgeschäft, Uhrengeschäft, Juweliergeschäft, Brillengeschäft, Bettengeschäft, jeder sonstige Einzel- und Großhandel und viele Handwerks- und sonstige Betriebe (Bäckereien, Metzgereien, Molkereiprodukte-Läden, Schlossereien, Spinnereien, Webereien, Gießereien Fahrradgeschäfte, Malergeschäfte, Elektrogeschäfte, Autohäuser, Autowerkstätten, usw. gingen nach dem Krieg in jüdische Hände. Selbst wenn sie keine Ausbildung dafür hatten,  sie hatten das Geld des Weltjudentums zur Verfügung und stellten Deutsche ausgebildete Fachleute als abhängig Beschäftigte ein. Regionale Gebietsverkaufsrechte wurden, ganz Deutschland abdeckend, exklusiv unter dem Judentum aufgeteilt. Deutsche hatten als untergeordnete Arbeiter und Angestellte dem Judentum zu dienen. Deutschen wurde die Selbständigkeit erschwert und behindert. Dafür sorgten auch jüdische Berufsberater und Existenzgründungsberater. Die Empfehlung für höhere Schulen wurde in den Jahrzehnten nach dem II. Weltkrieg von verheimlicht zionistischen Lehrern vor allem Kindern jüdischer Eltern gegeben, deutsche Kinder wurden davon abgehalten, trotz guter Begabung.

 

Heute konzentriert sich alles Unternehmertum auf jüdische Zionisten, viele mit monopolartiger Stellung, von Regionalmonopolen bis Globalmonopolen. Auch ebay, Baywa, Rehau AG, Elektronikmärkte, Lebensmittelketten, Baumärkte, Energieriesen, Pflegeheime, Grundversorgungseinrichtungen, Energieversorgung, sind zionistische Unternehmen, und vieles andere haben sich Zionisten oft betrügerisch und kriminell angeeignet. Alle Personalverleihfirmen und Zeitarbeitsfirmen sind zionistische Firmen – demütigendes, modernes Sklaven- und Nomadentum zionistisch erzwingend über Deutsche.

 

Auch die Insolvenzverwalter und Aufkäufer ganzer Firmen, Handwerksbetriebe und Werkstattauflösungen sind jüdische Zionisten. Sie kaufen komplette traditionelle deutschen Handwerks-Werkstätten, Hobbywerkstätten, ganze Haushalte mit wertvollen alten Fachbuchbeständen und Originaldokumenten und Originalfotos und Originalbriefe und Originalmilitaria (um heute noch Geschichte zu fälschen und für das deutsche Volk lebenswichtige, von Deutschen erarbeitete Bücher und Originalzeitdokumente und Originalfotos, die beweiskräftige Zeitzeugen sind aus der Zeit zwischen 1600 und 1945 und die wahre Geschichte Deutschlands verraten, komplett verschwinden zu lassen vor dem deutschen Volk, und um sie exklusiv an die Besatzer USrael, Großbritannien und den zionistischen Freimaurer- und Klosterkreisen verschwinden zu lassen, zum Missbrauch gegen das deutsche Volk und zum unter Verschlusshalten vor Wahrheitsforschern.

 

Alle verheimlicht zionistischen Firmen (und es gibt kaum mehr andere) in Deutschland stellen seit 1945 Jahren und besonders deutlich seit 1989 stark bevorzugt Juden ein, Deutsche nur vorübergehend und schlechter bezahlt, nur dann, wenn kein Jude momentan verfügbar ist.

 

(8) Die „deutschen“ Nachkriegsregierungen, -ministerien und -parteien bestanden und bestehen bis heute überwiegend aus verheimlicht zionistischen Juden, die sich als Deutsche ausgeben.  Heute sind so gut wie alle Abgeordneten, Ministerialbeamten und auch kommunale Parteifunktionäre jüdische Zionisten. Wir haben bei jeder Wahl nur die Wahl zwischen Zionisten und Zionisten, egal welche Partei wir wählen (außer, vielleicht, bei den völkischen, nationalen Parteien, aber diese werden unterwandert durch staatlich bezahlte Agenten der Geheimdienste und durch staatlich bezahlte Spitzel: fragwürdige Typen aus schlechten Szenen, um die völkischen Parteien in Misskredit zu bringen, sogar um in staatlichem, bezahltem Auftrag Anschläge zu begehen, die dann den völkischen Parteien angehängt  werden, um  sie  in den  Augen  der  Öffentlichkeit  als  unwählbar  hinzustellen). [admin*Das haben sie in Amerika mit unabhaengingen kleinen Kirchen gemacht (wobei “Kirchen” in Amerika nicht unbedingt christlicher Glauben bedeuted sondern irgendeine Philosophie) indem sie diese mit streitseligen Menschen und Teilern und Moerdern unterwandert haben und die Kirche dann selbst dafuer verantwortlich gemacht wurde bis sie ruiniert war.]

 

Deshalb weg von dem uns Deutschen zionistisch aufoktroyierten Parteiensystem und zurück zum jahrtausendelang bewährten germanischen System persönlich haftender, bewährter, direkt vom deutschen Volk gewählter Vertrauensleute als Führer auf Zeit (weiter unten mehr).

 

9)   Die Mehrheit der Ärzteschaft (auch zugewanderte, und auch ärztliches Personal) aller Fachrichtungen (auch Fachärzte, Zahnärzte, Tierärzte), Apothekerschaft, Psychologen, Psychiater, Bestatter, Krematoriumsmitarbeiter, Friedhofsgärtner, Grabsteinfirmen, Heilpraktiker, Krankenkassenangestellte, Kindergärtnerinnen, Krankenschwestern  und – pfleger, Altenpfleger/innen, Arzthelferinnen, Zahnarzthelferinnen, Krankenhauspersonal, Augenoptiker, Orthopädie- und Sanitätsfachhandel, Hörgeräteakustiker, Eigentümer von Reformhäusern, Bioläden u.ä. sind Juden und Zionisten.

 

(10) Funktionäre und Sekretäre von Gewerkschaften, Handwerkskammern, Industrie- und Handelskammern, Berufsverbänden, Sozialverbänden,        internationalen Nichtregierungsorganisationen, Stiftungen sind meist fanatische kommunistische Zionisten.

 

(11) Die Mehrheit der Bauernschaft, Teichbauern, Feldgeschworene, Gärtnereien, Saatguthandel, Getreidemühlen, Ölsaaten-Mühlen, Gerbereien, Holzhandel und – verarbeitung, Sägewerke, Baufirmen, Energiehandel, Kohlehandel, Sandgruben, Bergwerke, Kiesgruben, Steinbrüche, Schieferbergwerke. Manche verheimlichte Zionisten (auch der aktuelle Vorsitzende des Zentralrats der Juden Schuster) betonen, dass ihr Anwesen und ihre Ländereien 400 Jahre in Familienbesitz seien und zurückverfolgt werden können: Dieser Besitz stammt aus jüdischem Raub, ermöglicht durch den jüdisch-klösterlich-kirchlich-freimaurerisch eingefädelten 30jährigen Krieg 1618-1648, während dem 60 % des deutschen Volkes abgeschlachtet wurden, damit sich Juden Grund und Boden und fertig aufgebaute Schlüsselunternehmen kriminell aneignen konnten (vorher galt das Odalsrecht, das solche feindlichen Übernahmen verhinderte). Und dasselbe geschah wiederholt seit – Zum Beispiel: zwischen 1881 und 1914 wurden etwa 2 Millionen Juden aus Russland ausgewiesen wegen Destabilisierungsversuchen, denn sie unternahmen mindestens fünf Revolutionsversuche, um den jüdischen Kommunismus in Russland einzuführen, indem zuvor das russische Volk entzweit und gespalten, destabilisiert und gegeneinander gehetzt wurde, alle gegen  die Zarenfamilie aufgehetzt wurden, freimaurerische Juden versuchten mehrmals, die Zarenfamilie zu ermorden, alles, um den (jüdisch beherrschten) Kommunismus in Russland einzuführen, bis dies den bolschewistischen Zionisten schließlich durch Ermordung der gesamten Zarenfamilie und durch die Oktoberrevolution 1917 gelang.

 

Dasselbe geschah in Deutschland durch die Novemberrevolution 1918, mit der ebenfalls durch jüdische Freimaurer (Max von Baden) in Zusammenarbeit mit jüdischen Jesuiten und jüdischen Kirchen- und Klosterleuten) Kaiser Wilhelm II gegen seinen Willen nach Holland gebracht wurde und ohne sein Wissen seine Abdankung und das Ende der Monarchie durch Freimaurer und Kirchenleute verkündet wurde, und der jüdische Kommunismus in Deutschland die Oberhand gewann (Weimarer Räte-Republik genannt, denn wenn man offen Kommunismus gesagt hätte, wäre jeder Deutsche sofort aufgewacht), bei der Deutsche nichts mehr zu sagen hatten. (Die Wahrheit über diese zionistisch gesteuerte Novemberrevolution 1918, die der Niederschlagung der von Juden gehassten Monarchie diente, wird in der deutschen Geschichtsschreibung unterschlagen.) Die Monarchie unter Reichskanzler Otto von Bismarck und Kaiser Wilhelm II hatte dem deutschen BREITEN Volk eine herrliche Blütezeit, ein ausgezeichnetes Bildungs- und Gesundheitssystem, großen Wohlstand und hohes Ansehen in aller Welt als Denker- und Forschernation gebracht.

 

Der nachstehende Link führt zu einem interessanten Aufsatz. Darin wird gesagt, dass viele Juden, die zwischen 1880 und 1914 aus Russland ausgewiesen worden waren wegen kommunistischer Revolutionsversuche, von Russland in die USA emigrierten. VERSCHWIEGEN WIRD JEDOCH, DASS DIE ALLERMEISTEN AUSGEWIESENEN OSTJUDEN zwischen 1880 und 1914 mit falschen Identitäten IN DIE DEUTSCHEN OSTGAUE des DEUTSCHEN REICHS EINWANDERTEN (vor allem nach der freimaurerisch-kirchlich erzwungenen Abdankung Reichskanzlers Otto von Bismarck 1891, der dies bis dahin verhindert hatte), sich von da an als Deutsche ausgaben, und mit Geld vom Weltjudentum versehen worden waren. Die ihnen vom Weltjudentum vorgegebene Aufgabe war, sich im Deutschen Reich ganz gezielt fertig aufgebaute Schlüsselbranchen anzueignen, (was vorher durch das germanische Odalsrecht, das noch heute in Norwegen gilt, ausgeschlossen war), und was oft durch jüdische Hinterlist, Fälschungen, Zinswucher, Betrügereien und Tricksereien geschah; darüber gibt es viel Originalliteratur aus diesen Jahren, z.B. das Buch „Juden schänden deutsches Recht“. Juden übernahmen durch Tricksereien, auch mit Hilfe des Weltjudentums, ungezählte FERTIG AUFGEBAUTE Unternehmen der Grundversorgung, die in vielen Generationen Arbeit einer deutschem Familien von Null an aufgebaut worden waren, und von denen die deutschen Eigentümer oft mit List und Tücke enteignet worden waren: Bauernhöfe, Handwerker-Werkstätten, Betriebe, z.B. Öl-mühlen, Sägewerken, Druckereien, Zeitungen, Pressevertrieb, Münzprägen, Erzbergwerke, Kohlebergwerke, Schieferbergwerke, Silberbergwerke, Brunnenbaufirmen, Kiesgruben, Steinbrüche, Baufirmen, Sandgruben, Erzgruben, Heilquellen, Wasserquellen, Kohlevorkommen, Zimmereien, Getreidemühlen, Mühlen wo aus Ölsaaten gesunde Pflanzenöle gemahlen wurden sowie Leinölfirnis zum Holzschutz, Bauernhöfe, Gärtnereien, Gerbereien, Ziegeleien, Forstbetriebe, Münzprägung, Holzhandel, Kohlehandel, Saatguthandel, Viehhandel, Baumaterialhandel, Schmieden usw.), und als weitere Aufgaben hatten diese als angebliche Deutsche ins Deutsche Reich eingewanderten verheimlichten Ostjuden vom Weltjudentum vorgegeben, viele jüdische Kinder in die Welt zu setzen, Presse und obrigkeitliche Stellen zu unterwandern, und den jüdisch-bolschewistischen                                                               Kommunismus in Deutschland

 

vorzubereiten. http://www.maschiach.de/content/view/961/39/ 

 

[admin* Ich verstehe nicht warum der Author diesen obigen Link vorschlaegt?! Wer will schon diese Luegen lesen!]

 

12)  Viele Eigentümer von Hotels, Restaurants, Spielhallen, Diskotheken, Tankstellen, Bistros, Gasthöfen, Kneipen, Pizzerien, Hähnchenbuden, Dönerbuden, Hausierer, Schausteller, Teppichhändler, Tavernen, Eigentümer von deutschen, chinesischen, türkischen, griechischen, jugoslawischen, italienischen Restaurants und Imbissen, von Cafés, Obst- und Gemüsegeschäften sowie Lebensmittel- und Fischgeschäften und -großhandel, Eigentümer und Betreiber von Veranstaltungshallen, Messen, Spielhallen, Automatenverkauf, Friseursalons (die türkischen, italienischen, spanischen Ladeneigentümer sind meist sephardische Juden).

 

(13) Vereinsfunktionäre aller Arten von Vereinen, auch von Soldatenkameradschaften, Veteranenvereinen, Reservistenvereinen, Vertriebenenvereinen, Geschichtsvereinen, Heimatvereinen, Traditionsvereinen, Trachtenvereinen, Imkervereinen, Waldbauern, Landjugend, Mundartvereinen, Brauchtumsvereinen, Schützenvereinen, Volksmusikvereinen, Fußballvereinen, Feuerwehrvereinen, Sportvereinen. Juden stülpen sich selbst das Deutschtum über, sie fühlen, denken und handeln jedoch gegen das echtdeutsche Volk, d.h. sie handeln für die kommunistische Alleindiktatur des Judentums in Deutschland und über die ganze Erde.

 

(14) Landräte,und /oder 2. und/oder 3. Bürgermeister und die meisten Gemeinderäte und Stadträte und Kreisräte, egal welcher Partei oder auch überparteiliche ohne Parteizugehörigkeit. Fast alles verheimlichte Juden, und meist zionistische.

 

(15) Die meisten Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Insolvenzverwalter, Unternehmensberater, Notare, Finanzberater, Sachverständige, Gutachter, Berufsbetreuer, Immobilienmakler, Berater aller Arten wie Finanzberater, Vermögensberater, Rechtsberater, Berufsberater, Existenzgründungsberater, Schuldnerberater, Schwangerschafts(abbruchs)berater; auch das Personal dieser Kanzleien.

 

(16)Auch unter den Asylanten und Einwanderern der letzten 50 Jahre aus dem Ostblock, aus Serbien und Bosnien, aus der Türkei und dem Iran, und anderen Ländern sind Millionen verheimlichte Juden, denn auch unter den hell- und dunkel- und schwarzhäutigen Muslimen und Asiaten und Afrikanern gibt es viele Juden, die sich zwar, um sich nicht als Juden zu erkennen zu geben, als Ex-Jugoslawen, Ex-Bosnier, Ex-Serben, Russen, Polen Chinesen, Türken, Afrikaner ausgeben, aber jüdisch fühlen, denken und handeln und den Zionismus, d.h. den jüdischen Weltalleinherrschaftsanspruch über die Erde, ebenso unterstützen wie die deutschen verheimlichten Juden. Nicht Frömmigkeit, sondern der Weltalleinbeherrschungsanspruch ist ihre Religion. „Religiöse“ Begegnungsstätten dienen nur als Tarnung. Sind in erster Linie Treffpunkte für verheimlicht jüdisch-zionistische politisch Aktive GEGEN ihre Wirtsvölker.

 

Die nichtjüdischen Muslime dagegen (z.B. viele arabische, alle palästinensischen, viele libysche, manche iranischen und viele irakischen) sind unsere deutschen Freunde und Verbündeten, sofern sie nicht verheimlichte Juden sind. Ihr erkennt sie daran, dass sie selbst aktiv darin sind, die Judenlügen gegen das deutsche Volk und gegen ihre eigenen Völker zu entlarven, und dass sie NICHT nach Deutschland kommen, und dass sie sich NICHT mit dem deutschen Volk vermischen wollen, genauso wenig, wie sich das echtdeutsche Volk mit Fremdrassigen vermischen will, sondern in ihren Heimatländern gegen die zionistischen Raubbesatzer aktiv sind. In den jüdischen Massenmedien werden sie zu Unrecht als Terroristen gerufmordet und verfolgt, obwohl  sie Freiheitskämpfer für ihre Völker gegen die zionistische Besatzung und die zionistische Ausraubung sind.

 

In der Hochkultur der Germanen war seit mind. 30.000 Jahren bekannt, auch aus dem Tierreich, und es wurde beachtet, dass die Reinrassigkeit eines Volkes ohne Blutvermischung mit anderen Rassen die Gewähr für gute Anlagen und für eine Höherentwicklung eines Volkes von Generation zu Generation ist. Es war deshalb unter Germanen wohlbekannt, auch aus dem Tierreich, dass Rassemischungen minderwertige Bastarde mit schlechten Charakteren wie Bösartigkeit, Unberechenbarkeit, gespaltene Persönlichkeiten sowie mit geistigen und körperlichen Mängeln ergeben, spätestens ab der zweiten Generation. Die (alle-samt jüdischen) Jesuiten, Jakobiner, Kirchen- und Klosterleute und (allesamt jüdischen) Freimaurer halten diese uralten germanischen Erkenntnisse bei sich, und unter Verschluß vor den breiten Massen der Nichtjuden und erzwingen bösartig die totale Rassenvermischung, um eine dumme, lenkbare, Weltbevölkerung unter einer jüdischen Diktatur zu verknechten, die einen Intelligentquotienten unter 90 hat, ausreichend um versklavt und verknechtet für das verheimlichte zionistische Judentum zu arbeiten, aber zu dumm, um die bösartige systematische Enthomogenisierung, Entrechtung und Ausmerzung, vor allem der weißen Völker, und deren jesuitisch-kirchlich-klösterlichen und freimaurerischen, allesamt zionistischen Drahtzieher zu durchschauen und sich mit kluger Wehrhaftigkeit, Hass und Härte gegen diese Feinde aller homogenen, starken Völker und reinen Rassen wehren zu können.

 

 

Zu Teil 2 von 2 mit den erwaehnten Buechern vorhanden: 

 

Der volle Artikel hier (unten):

 

Introductory Note – Germany Must Perish

 

Germany must perish 1941-Kaufman-58 pg

 

Hooton Plan (deutsch)

 

Nizer Louis-What To Do With Germany_1944_110pg.

 

Christliche Grausamkeit An Deutschen Frauen

 

Papst Unschuldig hat 9 Millionen deutsche Frauen als Hexen zu Tode foltern lassen

 

 “Ludendorff Erich-Der Totale Krieg 1935 130S.ScanFraktur

 

Von Deutschfeindlichen bis Deutschtodfeindlichen – 11.04.2018 (Orginal Artikel ist aelter!)

 

This entry was posted in Allied Crimes-Jews Juden Verbrechen, Deutschsprachig, Ethnic cleansing-Säuberung Deutscher, Israel, Jews genociding nations-Staatsvernichtung durch Juden, White Survival-Weisses Ueberleben. Bookmark the permalink.
 

Klicken Sie auf diesen Text, um ADOLF HITLER zu sehen - DIE GRÖSSTE GESCHICHTE, DIE NIE ERZÄHLT WURDE! (Deutsche Untertitel)

 

Direkt zum Inhalt

Die ‚gute Krieg‘ Mythos des Zweiten Weltkrieges

By Mark Weber

 

Dem Zweiten Weltkrieg war nicht nur der größte militärische Konflikt in der Geschichte war es auch Amerikas wichtigste zwanzigsten Jahrhunderts Krieg. Es brachte tiefe und dauerhafte soziale, staatliche und kulturelle Veränderungen in den Vereinigten Staaten und hat einen großen Einfluss hat, wie die Amerikaner betrachten sie und Ort ihres Landes in der Welt.

 

Diese globale Zusammenstoß - mit den Vereinigten Staaten und den anderen „Alliierten“ auf der einen Seite, und Nazi-Deutschland, imperiale Japan und den anderen „Achse“ Länder auf der anderen - ist in den USA als routinemäßig porträtiert „guten Krieg“ ein moralisch klarer Konflikt zwischen Gut und Böse. / 1

 

Nach Ansicht des britischen Autor und Historiker Paul Addison, „diente der Krieg eine ganze Generation von Briten und Amerikanern als Mythos, die ihre wesentlichen Reinheiten verankert, eine Parabel von Gut und Böse.“ / 2 Dwight Eisenhower, Oberster Kriegsbefehlshaber der amerikanischen Streitkräfte in Europa, und später US-Präsident acht Jahre, die so genannten Kampf gegen Nazi-Deutschland „den Großen Kreuzzug.“ / 3 und Präsident Bill Clinton sagte, dass die Vereinigten Staaten im Zweiten Weltkrieg „um die Welt von der Tyrannei gerettet.“ / 4 Amerikaner sind auch gesagt, dass dies ein unvermeidlicher und notwendige Krieg, die von grausamen und skrupellosen Diktatoren aus zu führen, hatten die USA zu halten, wurde versklavt ist.

 

Was auch immer Zweifel oder Bedenken haben die Amerikaner können über ihr Land die Rolle im Irak, Vietnam hatte, oder andere im Ausland Konflikte, die meisten akzeptieren, dass die Opfer, von den USA im Zweiten Weltkrieg, vor allem in dem Sieg über Hitler-Deutschland, waren völlig gerechtfertigt und sinnvoll.

 

Seit mehr als 60 Jahren sind diese Ansicht wurde in unzähligen Filmen, im Fernsehen, von Lehrern, in Lehrbüchern und von den politischen Führern verstärkt. Die ehrerbietige Weise, die die Rolle der USA in den Krieg porträtiert wurde verschoben Bruce Russett, Professor für Politikwissenschaft an der Yale University, zu schreiben: / 5

 

„Die Teilnahme an dem Krieg gegen Hitler fast völlig unantastbar bleibt, fast im Bereich der Theologie ... Was auch immer Kritik des zwanzigsten Jahrhunderts die amerikanische Politik hervor gebracht werden, die Teilnahme USA im Zweiten Weltkrieg bleibt fast völlig immun. Nach unseren nationalen Mythologie , das war ein ‚guter Krieg‘, einer der wenigen, für die die Vorteile deutlich die Kosten aufgewogen. Mit Ausnahme einiger Bücher nach dem Krieg veröffentlicht kurz und schnell vergessen, diese Orthodoxie im wesentlichen unangefochten gewesen ist.“

 

Wie genau ist diese geheiligte Darstellung von Amerika Rolle im Zweiten Weltkrieg? Wie wir sehen wird, hält es nicht unter strengen Prüfung auf.

 

Zuerst ein Blick auf den Ausbruch des Krieges in Europa.

 

Wenn die Führer von Großbritannien und Frankreich den Krieg erklärt gegen Deutschland am 3. September 1939 angekündigt, dass sie, dass sie so taten, weil die deutschen Streitkräfte Polen angegriffen hatte, damit die polnische Unabhängigkeit bedroht. In dem Krieg gegen Deutschland, die britischen und Französisch Führer umgewandelt, was dann ein geographisch begrenzt, zwei Tage alter Konflikt zwischen Deutschland und Polen in einen kontinentalen, europaweiten Konflikt.

 

Es wurde bald offensichtlich, dass die britisch-Französisch Rechtfertigung für den Krieg nicht aufrichtig war. Als sowjetische russische Truppen Polen aus dem Osten zwei Wochen später angegriffen, schließlich noch polnisches Gebiet nehmen als Deutschland tat, haben die Führer von Großbritannien und Frankreich nicht dem Krieg gegen die Sowjetunion erklären. Und obwohl Großbritannien und Frankreich in dem Krieg zogen angeblich die polnische Unabhängigkeit zu schützen, am Ende der Kämpfe im Jahr 1945 - nach fünfeinhalb Jahren schrecklichen Kampf, Tod und Leid - Polen war noch nicht frei, sondern war ganz unter dem brutalen Herrschaft der Sowjetunion.

 

Sir Basil Liddell Hart, ein hervorragender zwanzigsten Jahrhunderts britische Militärhistoriker, hat es so formuliert: / 6

 

„Die westlichen Alliierten den Krieg mit einem zweifachen Ziel eingegeben. Der unmittelbare Zweck ihre Versprechen zu erfüllen war zu erhalten war, die Unabhängigkeit Polens. Das ultimative Ziel eine potentielle Bedrohung für sich selbst, zu entfernen und damit ihre eigene Sicherheit zu gewährleisten. In der Ergebnis konnten sie sich in beiden Zwecken. Nicht nur, dass sie nicht Polen verhindern, dass in erster Linie überwunden wird, und zwischen Deutschland und Russland, aber nach sechs Jahren des Krieges, die in der scheinbaren Sieg beendet wurden sie in der russischen Herrschaft abfinden gezwungen Polens - Verzicht auf ihre Zusagen an die Polen, die auf ihrer Seite gekämpft hatten „.

 

Im Jahr 1940, kurz nachdem er zum Premierminister ernannt wurde, Dinkel Winston Churchill aus, in zwei oft zitierten Reden, seine Gründe für die britischen Krieg gegen Deutschland fort. In seinem berühmten „Blut, Schweiß und Tränen“ -Rede, die großen Führer britische Krieges sagten, es sei denn, Deutschland besiegt wurde, gäbe es „kein Überleben für das britische Reich, kein Überleben für alle, die das Britische Empire für gestanden hat ...“ Ein paar Wochen später, in seiner „Finest Hour“ Adresse, Churchill sagte: „bei diesem Kampf um das Überleben der christlichen Zivilisation hängt davon ab unser eigenes britisches Leben und die lange Kontinuität unserer Institutionen und unser Reich abhängt..“ / 7

 

Wie seltsam, diese Worte heute klingen. Auch wenn Großbritannien angeblich „gewonnen“, oder zumindest war auf der Seite der Sieger im Krieg, die einst mächtige britische Empire in der Geschichte verschwunden. heute kein britischer Führer würden die oft brutal Rekord des britischen Imperialismus wagen zu verteidigen, einschließlich Tötung und Bombardement um über Millionen in Asien und Afrika ausbeuterische Kolonialherrschaft zu halten. Auch würde jeder britischer Führer heute zu rechtfertigen wagen Menschen, um zu töten „christliche Zivilisation“ zu wahren nicht zuletzt aus Angst vor der britischen große und schnell wachsenden nicht-christlicher Bevölkerung zu verletzen.

 

Amerikaner gerne glaubt, dass „good guys“ gewinnen, und „böse Jungs“ zu verlieren, und in der internationalen Angelegenheiten, dass „gute“ Länder Kriege gewinnen, und „schlechte“ Länder verlieren sie. In dieser Ansicht zu halten, sind die Amerikaner zu glauben ermutigt, dass die US-Rolle Deutschland und Japan in dem Sieg über die Gerechtigkeit des demonstriert „American Way“, und die Überlegenheit unseres Landes Form der Regierung und der Gesellschaft.

 

Aber wenn es irgendeine Gültigkeit dieser Auffassung ist, wäre es richtiger zu sagen, dass das Ergebnis des Krieges die Gerechtigkeit des zeigte „Soviet Way“, und die Überlegenheit der sowjetischen kommunistischen Form der Gesellschaft und die Regierung. Tatsächlich seit Jahrzehnten, die war ein stolzer Anspruch Moskau Führer. Als ein offizielles sowjetische Geschichtsbuch, in den 1970er Jahren veröffentlicht, es ausdrückte:

 

„Der Krieg die Überlegenheit der sowjetischen sozialistischen gesellschaftlichen und staatlichen System demonstriert ... Der Krieg demonstriert weiter die soziale und politische Einheit des Sowjetvolkes ... Wieder einmal unterstrichen sie die Bedeutung der Führung und Organisation Rolle der Kommunistischen Partei in sozialistische Gesellschaft. die Kommunistische Partei Millionen von Menschen in ihrem Kampf gegen die faschistischen Aggressoren konsolidierte ... die selbstlose Hingabe von der Kommunistischen Partei während der Kriegsjahre zeigte weiter das Vertrauen, Respekt erstarrt und liebt es, unter dem sowjetischen Volk genießt.“ / 8

 

In der Tat war Hitler Deutschland besiegt, in erster Linie von der Sowjetunion. Einige 70-80 Prozent der deutschen Streitkräfte wurden von der sowjetischen Militär an der Ostfront zerstört. Die D-Day Landung in Frankreich von amerikanischen und britischen Streitkräften, die oft in den Vereinigten Staaten als kritisch wichtigen militärischen Schlag gegen Nazi-Deutschland dargestellt wird, wurde im Juni 1944 ins Leben gerufen - das heißt, weniger als ein Jahr vor dem Ende der Krieg in Europa und Monate nach der großen sowjetischen militärischen Siege bei Stalingrad und Kursk, die in Deutschland die Niederlage entscheidend waren. / 9

 

Was waren die amerikanischen Ziele im Zweiten Weltkrieg, und wie erfolgreich waren die US sie zu erreichen?

 

Im Jahr 1941 Präsident Franklin Roosevelt, zusammen mit dem britischen Premierminister Winston Churchill, eine formelle Erklärung der alliierten Kriegsziele, die viel beachteten „Atlantik-Charta.“ Darin erklärten die Vereinigten Staaten und Großbritannien, dass sie suchten „keine territorialen Veränderungen, die nicht mit den betroffenen frei zum Ausdruck gebrachten Wünsche der Völker entsprechen“, dass sie „das Recht aller Völker respektieren würde die Form von Regierungen, unter denen sie wählen wird leben“, und dass sie sich bemühen,‚um zu sehen, Hoheitsrechte und Selbstverwaltung zu denjenigen wiederhergestellt, die von ihnen gewaltsam beraubt worden sind.‘

 

Es stellte sich bald heraus, aber, dass diese feierliche Versprechen von Freiheit und Selbstverwaltung für „alle Völker“ war wenig mehr als leere Propaganda. 10 / Dies ist kaum verwunderlich, da Amerika beide wichtigst militärisch Verbündete im Krieg gegen Großbritannien und die Sowjetunion waren - das heißt, die vorderste imperialistische Macht der Welt, und die grausamste Tyrannei der Welt.

 

Bei Ausbruch des Krieges 1939 regierte Großbritannien über das größte Kolonialreich in der Geschichte, mehr Millionen von Menschen gegen ihren Willen als jedes Regime hält vor oder nach ihm. Dieses riesige Reich enthielt, was jetzt Indien, Pakistan, Bangladesch, Malaysia, Nigeria, Ghana, Kenia, Uganda, Tansania und Südafrika.

 

Amerikas andere große Kriege Verbündete, die Sowjetunion war, durch eine objektive Messung, das tyrannischste oder repressives Regime seiner Zeit, und eine weitaus grausame Willkür als Hitler-Deutschland. Als Historiker anerkennen, zahlreicher als die Opfer des sowjetischen Diktators Stalin stark diejenigen, die als Folge von Hitlers Politik zugrunde gegangen. Robert Conquest, ein bekannter Gelehrter des zwanzigsten Jahrhunderts russischen Geschichte, schätzt die Zahl derer, die ihr Leben als Folge von Stalins Politik verloren als „nicht weniger als 20 Millionen.“ / 11

 

Während des Krieges halfen die Vereinigten Staaten wesentlich Stalins Tyrannei zu halten und in bedrücken zusätzliche Millionen von Europäern, die Sowjetunion zu unterstützen, während auch Großbritannien helfen, zu erhalten oder wieder herzustellen seine imperiale Herrschaft über viele Millionen in Asien und Afrika. / 12

 

Paul Fussell, Professor an der University of Pennsylvania , die im Zweiten Weltkrieg als US - Armee Leutnant dienten, schrieb in seinem gefeierten Buch Wartime , dass „der Alliierten Krieg hygienisiert worden und romantisiert fast bis zur Unkenntlichkeit durch die sentimentale, die loony patriotisch, die unwissend und blutrünstig.“ / 13

 

Ein wichtiges Merkmal dieser „bereinigten“ Ansicht ist der Glaube, dass während der deutschen Naziregime für viele schreckliche Kriegsverbrechen und Gräueltaten verantwortlich war, die Alliierten, und vor allem die Vereinigten Staaten, führte Krieg menschlich. In der Tat ist der Rekord von Allied Untaten lang und umfasst die britisch-amerikanische Bombardierung deutscher Städte, eine terroristische Kampagne, die das Leben von mehr als einer halben Million Zivilisten nahm, die völkermord „ethnische Säuberung“ von Millionen von Zivilisten in Ost- und Mitteleuropa, und die groß angelegte Nachkriegs Mißhandlung von deutsch Gefangenen. / 14

 

Nach „40 Monate des Krieges Pflicht und fünf großen Schlachten“ , in dem Edgar L. Jones als served „Krankenwagenfahrer, ein Matrose der Handelsmarine, Armee Historiker und Kriegsberichterstatter “ , schrieb er einen Artikel einige Mythen über die Amerikaner Zerstreuung Rolle im Krieg. „Welche Art von Krieg zu tun Zivilisten nehmen wir gekämpft haben , sowieso ?,“ , sagte er Leser von The Atlantic monatlich. „Wir drehten Gefangene kaltblütig, weggewischt Krankenhäuser, beschossen Rettungsboote, getötet oder mißhandelt feindliche Zivilisten, vollendete den Feind verwundet, warf in ein Loch das Sterben mit den Toten und im Pazifik gekocht , um das Fleisch von feindlichen Schädel Tisch zu machen Verzierungen für Schatze oder ihre Knochen in Brieföffner geschnitzt.“ / fünfzehn

 

Kurz nach dem Ende des Krieges, stellen die Siegermächte Deutschland während des Krieges Führer vor Gericht für Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Dabei hielt die USA und ihre Verbündeten deutschen Führer zu einem Standard, die sie selbst nicht respektieren.

 

US Supreme Court Justice Robert Jackson war nicht die einzigen hochrangigen amerikanischen Beamten zu bestätigen, zumindest im privaten, dass der Anspruch der einzigartigen Allied Gerechtigkeit war nur Vorwand. In einem Brief an den Präsidenten, geschrieben, während er als Chef der US Staatsanwalt bei der großen Nürnberger Prozeß von 1945-1946 diente, wurde, bestätigte Jackson, daß die Alliierten „getan haben oder einige der sehr Dinge tun wir, die Deutschen, für den der Verfolgung. die Französisch verletzen so die Genfer Konvention zur Behandlung von [German] Kriegsgefangene, die unsere Befehl Gefangenen nimmt wieder zu ihnen geschickt [zur Zwangsarbeit in Frankreich]. Wir plündern sind zu verfolgen und unsere Alliierten praktizieren es. Wir sagen, aggressiv Krieg ist ein Verbrechen, und einer unserer Verbündeten behauptet Souveränität über die baltischen Staaten basierend auf keinen Titel außer Eroberung.“ / 16

 

Am Ende des Nürnbergeren Prozesses von 1945-1946, die angesehenen britischen Wochen The Economist zitierte sowjetische Verbrechen und fügte dann „, noch sollten die westliche Welt Konsole selbst , dass die Russen allein stehen an der Bar von den Alliierte eigenen Gerechtigkeit verurteilt. " Der Economist Leitartikel fuhr fort:

 

“... Unter den Verbrechen gegen die Menschlichkeit steht das Vergehen der wahllose Bombardierung der Zivilbevölkerung. Können die Amerikaner, die die Atombombe und die Briten fallen gelassen, die die Städte der westlichen Deutschland zerstört plädieren‚nicht schuldig‘auf dieser Zählung? Verbrechen gegen die Menschlichkeit auch die Massenvertreibung der Bevölkerung umfassen. Kann man die angelsächsischen Führer aus ihren Häusern halten sich völlig unschuldig? ... die Sitzung Nationen im Gericht [in Nürnberg] haben, der die Vertreibung von Millionen Deutschen in Potsdam verziehen so verkündet eindeutig selbst befreit von das Gesetz, das sie verabreicht hat.“ / 17

 

Eine weitere beliebte amerikanische Annahme ist, dass dieses Land Feind im Zweiten Weltkrieg alle Diktaturen undemokratische waren. In der Tat, auf jeder Seite gab es Regime, sowie Regierungen repressive oder diktatorische waren, die breite Unterstützung der Öffentlichkeit hatte. Viele der Länder mit den USA verbündet waren von den Regierungen geleitet, die drückend, diktatorische waren oder auf andere Weise nicht-demokratisch. / 18 Finnland, eine demokratische Republik, war ein wichtiger Krieg Partner von Hitler Deutschland.

 

In krassen Verletzung ihrer eigenen feierlich verkündeten Grundsätzen veräußerte der amerikanischen, britischen und sowjetischen Staats von zig Millionen von Menschen ohne Rücksicht auf ihre Wünsche. Der Betrug und Zynismus der alliierten Führer war vielleicht krasseste in der berüchtigten britischen sowjetischen „Prozent Vereinbarung“ Südosteuropa aufzuteilen. Bei einem Treffen mit Stalin im Jahr 1944 schlug Churchill, daß die Sowjets in Rumänien 90 Prozent Einfluss oder Autorität haben sollten, und 75 Prozent in Bulgarien, und dass Großbritannien 90 Prozent Einfluss oder Kontrolle in Griechenland hat. In Ungarn und Jugoslawien, schlug der britische Marktführer, jeder sollte 50 Prozent aufweist. Churchill schrieb das alles auf einem Stück Papier, das er über Stalin geschoben, der ein Häkchen auf ihn gemacht und gab sie zurück. Churchill sagte dann: „Wäre es nicht eher zynisch gedacht werden, wenn es schien wir diese Fragen angeordnet hatte, so verhängnisvoll für Millionen von Menschen in einem solchen Off-Hand Art und Weise? Lassen Sie uns das Papier verbrennen.“ „Nein, Sie halten es“, antwortete Stalin. / 19

 

Um die alliierten Kriegskoalition zu festigen - die formal als „Vereinten Nationen“ bekannt war - Präsident Roosevelt, der britische Premierminister Churchill und der sowjetische Premier Stalin trafen sich bei zwei Gelegenheiten: im November 1943 in Teheran, im besetzten Iran, und im Februar in Jalta 1945 in der sowjetischen Krim. Die drei alliierten Führer erreicht, was sie die Achsen Führer von Deutschland, Italien und Japan von verschworen zu erreichen beschuldigt: Weltherrschaft.

 

Während einer 1942-Treffen in Washington, Präsident Roosevelt sagte freimütig der sowjetische Außenminister, dass „die Vereinigten Staaten, England und Russland, und vielleicht China, sollte die Weltpolizei und Abrüstung erzwingen [aller anderen] durch Inspektion.“ / 20

 

Um die globale Herrschaft der Siegermächte nach dem Krieg zu sichern, die „Big Three“ Allied Führer etablierte Organisation der Vereinten Nationen als eine permanente Weltpolizei zu dienen. Nach Deutschland und Japan besiegt wurden, obwohl, quadriert die USA und die Sowjetunion gegeneinander aus, wodurch es für die UN unmöglich gemacht, um als Präsident Roosevelt beabsichtigt hatte. Während die USA und jeder Sowjetunion seit Jahrzehnten versucht, die Vorherrschaft im eigenen Einflussbereich zu sichern, sind die beiden „Superkräfte“ waren auch Rivalen in einer Jahrzehnte langen Kampf um die globale Vorherrschaft.

 

In seinem Buch A History Volk der Vereinigten Staaten , Historiker Howard Zinn schrieb: / 21

 

„Die Sieger waren die Sowjetunion und die Vereinigten Staaten (auch England, Frankreich und Guomindangchina, aber sie waren schwach) Beide Länder jetzt zur Arbeit ging -. Ohne Hakenkreuze, Stechschritt, oder offiziell erklärt Rassismus, aber unter dem Deckel von ‚Sozialismus‘ auf der einen Seite und ‚Demokratie‘ auf der anderen Seite ihre eigenen Reiche Einfluss zu schnitzen. Sie gingen und Wettbewerb miteinander die Herrschaft der Welt zu teilen, Militärmaschinen weit größer als die faschistische zu bauen Länder hatten, bauten die Schicksale von mehr Ländern als Hitler, Mussolini zu kontrollieren, und Japan hatte der Lage, Sie verhielten sich auch die eigene Bevölkerung zu kontrollieren, jedes Land mit seinen eigenen Techniken -. Rohöl in der Sowjetunion, anspruchsvoll in den Vereinigten Staaten -, um ihre Herrschaft sicher zu machen „.

 

Die Vereinigten Staaten offiziell die Zweiten Weltkrieg nach dem japanischen Angriff auf dem US-Marinestützpunkt in Pearl Harbor auf Hawaii am 7. Dezember 1941. Bis zu diesem Zeitpunkt eingegeben, waren die US offiziell ein neutrales Land und die meisten Amerikaner wollten aus dem Krieg halten, die wurde dann in Europa und Asien tobt. Trotz des neutralen Status des Landes, Präsident Roosevelt und seine Regierung, zusammen mit einem Großteil der US-Medien, stupste das amerikanische Volk in dem Krieg gegen Deutschland zu unterstützen. Eine groß angelegte wurde Propagandakampagne angebracht Amerikaner zu überzeugen, dass Hitler und sein Nazi „Schergen“ oder „Horden“ waren alles in ihrer Macht Stehende tun, über und „versklaven“ die ganze Welt zu nehmen, und dass der Krieg mit Hitler-Deutschland war unvermeidlich.

 

Im Rahmen dieser Bemühungen ausgestrahlt der Präsident und andere hochrangige amerikanischen Beamte fantastische Lügen über angebliche Pläne von Hitler und seiner Regierung der Vereinigten Staaten und zu verhängen eine globale Diktatur zu attackieren. / 22

 

Präsident Roosevelt Rekord von Lügen ist auch von seinen Bewunderern anerkannt. Unter denen, die versucht haben, seine Politik zu rechtfertigen, ist der bedeutende amerikanische Historiker Thomas A. Bailey, der schrieb: / 23

 

„Franklin Roosevelt wiederholt das amerikanische Volk in der Zeit vor Pearl Harbor getäuscht ... Er ist wie der Arzt war, der der Patient liegt für die Patienten selbst gut sagen muß ... war das Land auf den Tag von Pearl Harbor überwiegend noninterventionist und ein offener Versuch, die Menschen in dem Krieg zu führen in bestimmtem Ausfall und eine fast sicher Absetzung von Roosevelt im Jahr 1940 mit einer vollständigen Niederlage seiner letzten Ziele geführt hat.“

 

Professor Bailey ging eine zynische Sicht der amerikanischen Demokratie bieten an:

 

„Ein Präsident, der die Menschen mit der Wahrheit nicht anvertrauen kann, verrät einen gewissen Mangel an Vertrauen in den Grundprinzipien der Demokratie. Aber weil die Massen notorisch kurzsichtig sind und in der Regel nicht Gefahr sehen, bis sie an der Kehle sind, ist unser Staat gezwungen, sie zu betrügen in ein Bewusstsein für ihre eigenen Interessen langfristig. Dies ist eindeutig, was Roosevelt zu tun hatte, und wer wird die Nachwelt sagen, wird ihn nicht dafür danken?“

 

Im Rahmen der Kampagne der US-Regierung Krieg, Präsident Roosevelt 1941 aufzuhetzen ordnete die US-Marine britische Truppen in angreifenden deutsche Schiffen im Atlantik zu helfen. Dies wurde durch einen Präsidenten „schießen auf den ersten Blick“, um die US-Marine gegen deutsche und italienische Schiffe verstärkt. Roosevelts Ziel war es, einen „Vorfall“ zu provozieren, die einen Vorwand für einen offenen Krieg bieten würde. Hitler seinerseits war besorgt Konflikt mit den Vereinigten Staaten zu vermeiden. Der deutsche Marktführer reagierte auf die offensichtlich illegalen Provokationen der US-Regierung durch seine Marine Kommandanten Bestellung Auseinandersetzungen mit US-Schiffen zu vermeiden. / 24

 

Auch in krasser Verletzung des internationalen Rechts, die offiziell neutral US-Regierung zur Verfügung gestellt massive „Lend Lease“ Hilfe für Deutschland Feinde, vor allem Großbritannien und sein Reich, sowie die Sowjetunion.

 

Zwei prominente amerikanische Historiker Allan Nevins und Henry Steele Commager, stellte fest, dass:

 

. „Diese [1941‚Lend Lease‘] Maßnahme war klar unneutral, aber die Vereinigten Staaten verpflichtet, nun auf die Niederlage von Deutschland, war nicht von den Feinheiten des internationalen Rechts geblieben sein, andere ebenso unneutral Handlungen gefolgt - die Ergreifung der Achse Versand das Einfrieren der Achse Fonds, die Übertragung von Tankern nach Großbritannien, der Besetzung von Grönland und später von Island, die Verlängerung der Lend-Lease an die neuen Verbündeten, Russland, und ... die Präsidentschafts-, um ‚auf dem ersten Blick zu schießen "alle feindlichen U-Boote.“ / 25

 

Nach Ansicht des britischen Historiker JFC Fuller, Präsident Roosevelt „nichts unversucht gelassen Hitler zu provozieren Krieg gegen die Leute zu erklären, die er so inbrünstig versprach Frieden. Er gibt Großbritannien mit dem amerikanischen Zerstörer, landete er amerikanische Truppen in Island und er stellte die Atlantic Seewege, um patrouillieren, um britische Konvois zu schützen, von denen alle Kriegshandlungen waren ... trotz seiner vielfältigen Äußerungen aus dem Krieg in den Vereinigten Staaten zu halten, wurde er zu provozieren einigen Vorfall gebogen was würde bringen sie hinein.“ / 26

 

So kriegerisch und rechtswidrig wäre die Politik der Regierung Roosevelt, den Admiral Harold R. Stark, Chef der US-Marine-Operationen, in einem vertraulichen Memorandum September 1941 für den Präsidenten bestätigt: „Er [Hitler] jede Entschuldigung in der Welt hat uns den Krieg zu erklären, jetzt , wenn er von einem Geist war.“ / 27

 

In ganz Europa und Asien, brachte der Zweiten Weltkrieg Massenvernichtungs Tod zu zig Millionen von Männern, Frauen und Kindern, und großen Leiden vieler mehr. Amerikaner, waren aber die Schrecken des großen Bombardierung, Kampf kämpfen auf ihre Heimat Boden oder Besetzung durch fremde Armeen verschont.

 

Am Ende des Krieges waren die Vereinigten Staaten die einzige große Nation nicht im globalen Konflikt erschüttert. Es erwies sich als die herausragende wirtschaftliche, militärische der Welt und Finanzkraft. Für die USA war das halbe Jahrhundert von 1945 bis Mitte der 1990er Jahre eine Ära der spektakulären Wirtschaftswachstums und einzigartiger globaler Statur.

 

Lewis H. Lapham, Autor und seit Jahren Redakteur von Harpers Zeitschrift, drückte es so aus :

 

„Im Jahr 1945, die Vereinigten Staaten die Erde geerbt ... Am Ende des Zweiten Weltkrieges, was der westlichen Zivilisation in das amerikanische Konto geführt verlassen wurde. Der Krieg hatte auch aufgefordert, das Land eine wunderbare wirtschaftliche Maschine zu erfinden, die zu gewähren schienen so viele Wünsche wie wurden von ihm verlangt. die kontinentalen Vereinigten Staaten hatten die Pest des Krieges entkommen und so war es leicht genug für die Erben zu glauben, dass sie von Gott gesalbt worden war.“ / 28

 

Aber waren die Amerikaner wirklich besser dran, als wenn sie aus dem Zweiten Weltkrieg geblieben waren? Unter denen, die so nicht gedacht hat, ist Prof. Bruce Russett, der schrieb: / 29

 

„Amerikanische Beteiligung im Zweiten Weltkrieg hatte sehr wenig Einfluss auf der wesentlichen Struktur der internationalen Politik danach, und wahrscheinlich hat entweder wenig, um das materielle Wohlergehen der meisten Amerikaner zu fördern oder die Nation sicher vor fremden militärischen Bedrohungen zu machen ... In der Tat, die meisten Amerikaner wahrscheinlich nicht schlechter gewesen wäre, und vielleicht ein wenig besser, wenn die Vereinigten Staaten noch nie eine kriegerische geworden ...

 

„Ich persönlich finde es schwer, eine sehr nachdrückliche Vorliebe für das stalinistische Russland über Hitler-Deutschland ... In kaltblütigen realistischen Bedingungen, Nazismus als Ideologie zu entwickeln, war als fast sicher weniger gefährlich in den Vereinigten Staaten Kommunismus ist.“

 

Obwohl Drittes Reich Deutschland und imperiale Japan zerstört wurden, konnten die Vereinigten Staaten und Großbritannien , die politischen Ziele von ihren Führern ausgerufen erreichen. Im August 1945 die renommierten britischen Wochen, The Economist , stellten fest: „Am Ende eines mächtigen Krieges gekämpft Hitlerismus zu besiegen, die Alliierten einen Hitlerian Frieden machen Das ist der eigentliche Maßstab für ihr Versagen.“ . / 30

 

Unter denen, die nicht glücklich waren über den Ausgang des Krieges britischen Historiker Basil Liddell Hart war, der schrieb:

 

“... Alle Anstrengungen, die in der Zerstörung von Hitler-Deutschland führte zu einem Europa so am Boden zerstört und geschwächt in dem Prozess, der seine Widerstandskraft gesetzt wurde viel in das Gesicht eines neuen und größeren Bedrohung reduziert wurde - und Großbritannien gemeinsam mit ihren europäischen Nachbarn, hatte ein abhängige der Vereinigten Staaten verarmen Diese sind die harten Fakten den Sieg zugrunde liegenden, die so hoffnungsvoll war verfolgt und so schmerzlich erreicht -. nach dem kolossalen Gewicht von Russland und Amerika hatte in die Waagschale gegen Deutschland gezogen . die anhaltende populäre Illusion Das Ergebnis ausgeräumt, dass ‚Sieg‘ Frieden Dinkel Es bestätigte die Warnung von Erfahrungen aus der Vergangenheit, dass der Sieg eine ‚Fata Morgana in der Wüste‘ ist -. die Wüste, die ein langer Krieg schafft, wenn sie mit modernen Waffen und unbegrenzten Methoden geführt. " / 31

 

Auch hatte Winston Churchill Bedenken über den Ausgang des Krieges. Drei Jahre nach dem Ende der Kämpfe, schrieb er:

 

„Die menschliche Tragödie [des Krieges] erreicht ihren Höhepunkt in der Tatsache, dass nach all den Anstrengungen und Opfern von Hunderten von Millionen von Menschen und von den Siegen der gerechten Sache, wir haben noch nicht den Frieden oder Sicherheit gefunden, und wir liegen im Griff noch schlimmer Gefahren als die, die wir überwunden haben.“ / 32

 

Am Ende des Krieges, Europa zum ersten Mal in seiner Geschichte war nicht mehr Herr seines eigenen Schicksals, sondern war stattdessen unter der Herrschaft der beiden großen äußeren europäischer Mächte, die Vereinigten Staaten und die Sowjetunion, die für die politischen und ideologischen Gründe hatte kein besonderes Interesse an, oder die Sorge um, die europäische Kultur oder der westlichen Zivilisation. / 33

 

Nach Ansicht von Charles A. Lindbergh, dem weltberühmten Autor und Flieger, war der Krieg ein großer Rückschlag für den Westen. Fünfundzwanzig Jahre nach dem Ende des Konflikts, schrieb er: / 34

 

„Wir haben den Krieg gewonnen im militärischen Sinne,., Sondern in einem weiteren Sinne scheint es mir, dass wir es verloren hat, für unsere westliche Zivilisation weniger respektiert und sicherer als es war, bevor Um Deutschland und Japan zu besiegen unterstützten wir die noch größer menaces von Russland und China - die konfrontieren uns jetzt in einer Ära nuklearwaffen Polen wurde nicht gespeichert ... ein großer Teil unserer westlichen Kultur zerstört wurde ich die genetische Vererbung durch Äonen in vielen Millionen Menschen das Leben gebildet habe ... Es ist erschreckend möglich.. dass dem Zweiten Weltkrieg markiert den Beginn unserer westlichen Zivilisation Zusammenbruch, da sie bereits den Zusammenbruch des größten Reiches markiert je von Menschen gebaut.“

 

Das Ergebnis der amerikanischen und britische Rolle im Krieg bewegte britischen Historiker JFC Fuller zu schreiben: / 35

 

? „Was überzeugte sie [Roosevelt und Churchill] so fatal, eine Politik zu übernehmen wir Gefahr antworten - blinden Hass Ihre Herzen weggelaufen mit ihren Köpfen und ihre Emotionen benebelt ihr Grund für sie, der Krieg war kein politischer Konflikt in der normal. Bedeutung der Worte, es war ein manichäischen Kampf zwischen Gut und Böse, und ihre Leute zusammen mit ihnen tragen sie eine vitriolic Propaganda gegen den Teufel entfesselt sie aufgerufen hatte.“

 

Auch nach dem Verstreichen von so vielen Jahren hat sich dieser Hass ertragen. Amerikanische Schulen, haben die US-Massenmedien, Behörden und politische Führer seit Jahrzehnten auf einer Kampagne von emotionsgeladenen getragen, einseitiger Propaganda der nationale Mythologie des Zweiten Weltkrieges zu wahren.

 

Wie eine Nation betrachtet die Vergangenheit keine triviale oder nur akademische Übung ist. Unsere Perspektive auf Geschichte zutiefst prägt unser Handeln in der Gegenwart, oft mit gravierenden Folgen für die Zukunft. Als Fazit aus unserem Verständnis der Vergangenheit, wir machen oder Support-Richtlinien, die sich stark viele Leben auswirken.

 

Die bekannte amerikanische Darstellung des Zweiten Weltkrieges und die „guter Krieg“ Mythologie der US Rolle darin, nicht nur schlechte Geschichte. Es hat mich sehr eine Reihe von arrogantem US-Außenpolitik Abenteuer, mit schädlichen Folgen für Amerika und die Welt zu unterstützen und rechtfertigen hilft.

 

„World War II unserer Ansicht verzogen hat, wie wir die Dinge sehen heute“, sagte US-Marine-Konteradmiral Gene R. LaRoque, die in 13 großen Schlachten während des Krieges diente. „Wir sehen die Dinge in Bezug auf diesem Krieg, die in gewissem Sinne ein guter Krieg war. Aber die verdrehte Erinnerung daran ermutigt die Männer meiner Generation bereit zu sein, fast eifrig, militärische Gewalt überall auf der Welt zu nutzen.“ / 36

 

Seit 1945 hat amerikanischer Präsident immer wieder gesucht US-Militäraktionen im Ausland zu rechtfertigen, indem sie den „guten Krieg“ erinnert und vor allem der Rolle der USA in dem Sieg über Deutschland. In den 1960er Jahren suchte Präsident Lyndon Johnson Unterstützung für seine Vietnam Kriegspolitik mit historisch falsch Schilderungen des Zweiten Weltkriegs und Hitlers Deutschland zu gewinnen. / 37

 

Dieser bewegte Historiker Murray Rothbard 1968 zu schreiben: / 38

 

"... die Zweite Weltkrieg ist der letzte Krieg Mythos verlassen, der Mythos, dass die alte Linke in reiner Verzweiflung klammert: der Mythos, dass hier zumindest einen guten Krieg war, war hier ein Krieg, in dem Amerika im Recht war Zweiten Weltkrieg. ist der Krieg geworfen ins Gesicht durch den Krieg Herstellung Einrichtung, wie sie versucht, in jedem Krieg, der wir gegenüberstehen, wickeln sich in den Mantel des guten und Gerechten Zweiten Weltkrieg.“

 

In den letzten Jahren haben die amerikanischen politischen Führer versucht, Unterstützung zu gewinnen für den Krieg gegen den Irak und Iran durch historische Parallelen zwischen Hitler und den Führern der beiden Länder im Nahen Osten zu ziehen.

 

Viele Amerikaner sind empört verständlicherweise von der Täuschung und Lügen von Präsident George W. Bush und seiner Regierung in 2003 öffentliche Unterstützung für die US-Invasion im Irak sucht Aber wie wir gesehen haben, Präsidentschafts Täuschung Krieg zu rechtfertigen nicht mit ihm beginnen. Amerikaner, die Bewunderung für die Rolle der USA im Zweiten Weltkrieg Ausdruck bringen, und für Franklin Roosevelt Präsidenten Führung, haben wenig moralische Recht sich zu beschweren, wenn Präsidenten, seinem Beispiel folgen und das Land in den Krieg führen durch das Gesetz zu brechen, die Verfassung zu untergraben, und die Liege Menschen.

 

Wenn die Geschichte von Kriegen und Konflikten uns etwas lehrt, ist es die Gefahr der Arroganz und Überheblichkeit - das heißt, die Gefahr, in den Krieg zu gehen, weil ein Führer der Nation von ihrer eigenen Gerechtigkeit überzeugt sind, oder haben sich selbst und der Öffentlichkeit, dass eine ausländische überzeugt, Land sollte angegriffen werden, weil seine Regierung oder die Gesellschaft ist nicht nur fremd, feindlich oder bedrohlich, aber „das Böse.“

 

Dies ist vielleicht der gefährlichste Erbe Amerikas nationale Mythologie über dem Zweiten Weltkrieg - die Vorstellung, die sich lohnen oder berechtigte Kriege gegen Länder von vermeintlich ‚bösen‘ Regime geleitet bekämpft werden. Und es ist genau diese Aussichten, dass Präsident George W. Bush zog in seinen „Krieg gegen den Terror“ zu bezeichnen als „Kreuzzug“, und in einer großen Rede, eine US-Außenpolitik zu verkünden gewidmet „Tyrannei in der Welt zu beenden. " / 39

 

Eine Nation, sollte nur nach einem vorsichtigen Betrachtung in dem Krieg ziehen, nach sorgfältig den möglichen Folgen wiegen, und nur für die überzeugendsten Gründe, nachdem alle andere Alternativen ausgeschöpft waren, und als letztes Mittel. Dies gilt vor allem die großartige Zerstörungskraft moderner Waffen gegeben, und weil - wie dem Zweiten Weltkrieg, der „Good War“, so tragische Weise bestätigt - Kriege selten als das entpuppen, jemand erwartet.

 

Über den Autor

 

Mark Weber ist Direktor des Institute for Historical Review. Er studierte Geschichte an der University of Illinois (Chicago), der Universität München, Portland State University und der Indiana University (MA, 1977). Dieser Artikel wurde als Vortrag auf einem IGV Treffen in Costa Mesa, Kalifornien vorgestellt, am 24. Mai 2008 eingetragen.

 

End Hinweise

 

  1. Studs Terkel, "The Good War" (New York: Pantheon, 1984), p. vi.


  2. P. Fussell, Wartime (1989), S.. 164-165.Also dort zitiert von Fussell ist Eric Sevareid, ein einflussreicher US - amerikanischer Journalist und Kommentator, der schrieb , dass der Krieg „absolut“ war ein „Wettbewerb zwischen Gut und Böse. "


  3. Eisenhower Erklärung vom 6. Juni 1944 im Zusammenhang mit der Invasion D-Day ausgegeben.


  4. Clintons zweite Antrittsrede, 20. Januar 1997. Siehe: M. Weber, "Die Gefahr der Geschichtslügen: Präsident Clintons Verzerrung der Geschichte" The Journal of Historical Review , Mai-Juni 1997 http: // www. ihr.org/jhr/v16/v16n3p-2_Weber.html )


  5. BM Russett, No Clear and Present Danger (1972), S.. 12, 17.


  6. Basil H. Liddell Hart, Geschichte des Zweiten Weltkriegs (New York: GP Putnams Sons, 1971), p. 3.


  7. Churchill Reden vom 13. Mai 1940 und 18. Juni 1940.

  8. K. Gusev, V. Naumov, die UdSSR: Eine kurze Geschichte (Moskau: Fortschritt, 1976), p. 239.


  9. N. Davies, keine einfache Victory (2007), S. 24, 25, 276, 484-485. John Erickson, The Road to Berlin (Yale Univ. Press, 1999), p. ix (Vorwort); Sowjetischen Verluste in der dreiwöchigen Berlin Offensive von April 16 bis 08 Mai 1945 es geschätzt wurde, waren größer als die Summe der amerikanischen Toten im Zweiten Weltkrieg, und größer als die Verluste der westlichen Alliierten in ganz 1945 . HP Willmott, The Great Crusade: Eine neue komplette Geschichte des Zweiten Weltkrieges (New York: 1990), p. 452; Nach Ansicht der Historiker John Lukacs: „Ihr [die Sowjetrussen] Widerstand und Sieg über die Deutschen war ihre größte - nein, ihre einzige . Groß - Leistung während der 74 Jahre des Sowjetkommunismus“ J. Lukacs, Das Ende des zwanzigsten Jahrhunderts und das Ende der Moderne (New York: 1993), p. 55.


  10. britischer Historiker JFC Fuller nannte die Atlantik - Charta „First - Class - Propaganda, und wahrscheinlich den größten Schwindel in der Geschichte.“ JFC Fuller, ein Militärgeschichte der westlichen Welt , Vol. 3 (New York: DaCapo, 1987), p. 453.


  11. R. Conquest, The Great Terror: Eine Neubeurteilung (. Oxford Univ Press, 1990), p. 48. Siehe auch: N. Davies, kein einfacher Sieg . (2007), S. 64-67


  12. Wenige Jahre nach dem Ende des Krieges, der ehemalige US - Präsident Herbert Hoover erinnerte sich an seine kritische Sicht auf Roosevelts Politik der Sowjetunion der Beihilfe: „Im Juni 1941, als Großbritannien war von der deutschen Invasion wegen Hitlers Ablenkung sicher Stalin angreifen, ich drängte , dass die gewaltigen Scherz aller Geschichte wäre unsere geben Hilfe für die Sowjetregierung. ich drängte , dass wir diese beiden Diktatoren erlauben sollte sich erschöpfen. ich stellte fest , dass das Ergebnis unserer Unterstützung wäre der Kommunismus über die ganze Welt zu verbreiten . ... Die Folgen haben bewiesen , dass ich Recht habe.“ Zitiert von: Scott Horton, „spart England nicht wert“ , Juni 2007 ( http://www.antiwar.com/horton/?articleid=11213 )


  13. P. Fussell, Wartime (New York: 1989), p. ix (Vorwort)


  14. Siehe zum Beispiel: Max Hastings, Bomber Command (New York: 1979); Giles MacDonogh, Nach dem Reich (2007); N. Davies, keine einfache Victory (2007), S. 67-72. Alfred M. de Zayas, die deutschen Heimatvertriebenen: Opfer in Krieg und Frieden (New York: 1993); Frederick JP Veale, Aufstieg zum Barbarism (IGV, 1993); Jörg Friedrich, das Feuer: Die Bombardierung von Deutschland, 1940-1945 (Columbia University Press, 2006); Ralph F. Keeling, Gruesome Ernte (Chicago: 1947)


  15. Edgar L. Jones : "Ein Krieg ist genug," The Atlantic , Februar 1946. ( http://tmh.floonet.net/articles/nonatlserv.shtml ). Auch in P. Fussell zitiert, Gott sei Dank für die Atombombe und andere Essays (New York: 1988), S. 50-51..


  16. Jackson Brief an Truman, 12. Oktober 1945. Zitiert in: Robert E. Conot, Justice in Nürnberg (New York: 1983), p. 68. Siehe auch: James McMillan, Fünf Männer in Nürnberg (London: 1985), S. 67, 173-174, 244-245, 380, 414-415..


  17. "Das Urteil von Nürnberg" , Leitartikel, The Economist (London), 5. Oktober 1946. Zitiert in: M. Weber : "Die Nürnberger Prozesse und der Holocaust" The Journal of Historical Review , Sommer 1992, S.. 176. ( http://www.ihr.org/jhr/v12/v12p167_Webera.html )


  18. Neben der Sowjetunion und den Puppen Staaten unter der britischen Kolonialherrschaft, eingeschlossen jene Länder, China, Brasilien, Kuba und Ägypten.


  19. Martin Gilbert, den Weg zum Sieg, Winston Churchill 1941-1945 , Vol. VII (Houghton Mifflin, 1986), S.. 992-994. Quelle zitiert: W. Churchill, dem Zweiten Weltkrieg . Vol. 6, Triumph und Tragödie (London, 1954), p. 198.


  20. Warren F. Kimball, The Juggler: Franklin Roosevelt als Wartime Statesman (Princeton Univ Press, 1991.), S.. 85 und p. 235 (n. 6). Quelle zitiert: Foreign Relations der Vereinigten Staaten , 1942, vol. III, pp. 573 f.


  21. H. Zinn, Eine Volksgeschichte der Vereinigten Staaten von Amerika (New York: Harper Collins / Perennial, 2001), S. 424-425..


  22. In seiner landesweit ausgestrahlten Adresse von 29. Dezember 1940, sagte Präsident Roosevelt Amerikaner , dass „die NS - Meister Deutschland“ wurden „Suche nach ganz Europa, versklaven und dann die Ressourcen von Europa zu verwenden , um den Rest der dominieren Welt." In seiner Rede vom 27. Mai 1941 sagte Roosevelt , dass „die Nazis“ gesucht „Weltherrschaft.“ Am 25. Oktober 1941 sagte US Assistant Secretary of State Adolph Berle Amerikaner , dass Hitler und die Nazis „geplant , um die ganze Welt zu erobern.“ Zwei Tage später gab der Präsident vielleicht seine extravaganten Anspruch vermeintlicher Nazi-Pläne , die Welt zu übernehmen. Siehe: M. Weber, "Roosevelt 'Geheim Map' Rede," The Journal of Historical Review , Frühjahr 1985. Siehe auch: Thomas A. Bailey und P. Ryan, Hitler gegen Roosevelt (1979), esp. pp 199-203. Ted Morgan, FDR: A Biography (New York: 1985)., S. 602-603;


„Aus den erfassten deutschen Archiven, gibt es keinen Beweis des Präsidenten Ansprüche zu unterstützen , die Hitler jede Offensive gegen die westliche Hemisphäre in Betracht gezogen, und bis Amerika in den Krieg eintrat es gibt viele Anzeichen dafür , dass dies das einzige , was er vermeiden wollte.“ JFC Fuller, ein Militärgeschichte der westlichen Welt , Vol. 3 (New York: DaCapo, 1987), p. 629.

 

  1. TA Bailey, Der Mann auf der Straße (1948), pp. 11-13. Zitiert in: WH Chamberlin , Amerikas zweiten Kreuzzug , p. 123. Siehe auch: Joseph P. Lash, Roosevelt und Churchill, 1939-1941 (New York: 1976), S. 9, 10, 420, 421..


  2. C. Tansill, Back Door to War (1952), S. 606-615. Joseph P. Lash, Roosevelt und Churchill, 1939-1941 . (New York: 1976), S. 298, 323, 340, 344, 392, 418, 419, 421; TA Bailey und PB Ryan, Hitler gegen Roosevelt (1979), S. 166, 265, 268. Ted Morgan, FDR: A Biography (1985), S. 589, 601;. Frederic R. Sanborn, "Roosevelt ist in Europa Frustriert" in HE Barnes, Hrsg. Ewiger Krieg für ewigen Frieden (1993), S. 219-221. James McMillan, Fünf Männer in Nürnberg (London: 1985)., S. 173-174; WH Chamberlin ,Amerikas zweiter Kreuzzug (1950), S.. 124-147.


  3. Allan Nevins, Henry Steele Commager, eine Tasche Geschichte der Vereinigten Staaten (New York: Washington Square Press, 1986), p. 433.


  4. JFC Fuller, ein Militärgeschichte der westlichen Welt , Vol. 3 (New York: DaCapo, 1987), p. 416


  5. Robert E. Sherwood, Roosevelt und Hopkins: An Intimate History (New York: Harper & Brothers, 1948), p. 380.


  6. Lewis H. Lapham, "Amerikas Außenpolitik: Fortschritt einer Rührstange," Harper , März 1979. Zitiert in: Studs Terkel, "The Good War" (New York: 1984), p. 8.


  7. BM Russett, No Clear and Present Danger (1972), S.. 19, 20, 42.


  8. The Economist (London), 11. August 1945. Zitiert in: JFC Fuller, ein Militärgeschichte der westlichen Welt , Vol. 3 (New York: DaCapo, 1987), p. 631.


  9. Basil H. Liddell Hart, Geschichte des Zweiten Weltkriegs (New York: GP Putnams Sons, 1971), p. 3.


  10. W. Churchill, The Gathering Storm (Boston: 1948), S. IV-V (Vorwort)..


  11. HP Willmott, Der Große Kreuzzug: Eine neue komplette Geschichte des Zweiten Weltkriegs (New York: The Free Press, 1990)., S. 102-103, 474, 476; Siehe auch: FP Yockey, Imperium (Noontide Press, 2000).


  12. Charles A. Lindbergh, die Kriegstagebücher von Charles A. Lindbergh (New York: 1970)., S. xiv-xv;


Donald Tag, seit Jahren ein Korrespondent in Mitteleuropa für die Chicago Tribune , war noch mehr Nachdruck einen Sieg der Alliierten als katastrophal für Europa und den Westen sehen. „Speaking als Amerikaner und als newspaperman von 15 Jahren Erfahrung , die etwas über die Vereinigten Staaten und Europa kennt“ , schrieb er Anfang 1943, „Ich denke , eine amerikanische Kontrolle und Verwaltung von Europa ebenso destruktiv sein würden und verderblich als Sowjet Kontrolle. Beide würden wirklich jüdische Kontrolle sein.“ Donald Tag, Onward Christian Soldiers (Noontide Press, 2002), p. 168.

 

  1. JFC Fuller, ein Militärgeschichte der westlichen Welt , Vol. 3 (New York: DaCapo, 1987), p. 631.


  2. Studs Terkel, "The Good War" (1984), S.. 193.


  3. Präsident Johnson verglichen wiederholt die Nordvietnamesen Führung Hitler den Einsatz der amerikanischen Militärmacht in Südostasien zu rechtfertigen. Auf eine Pressekonferenz am 28. Juli 1965 zum Beispiel, sagte er, dass „die Lehren der Geschichte“ haben gezeigt, dass „Kapitulation“ in Vietnam würde keinen Frieden bringen. „Wir von Hitler in München gelernt“, sagte er, „dass der Erfolg nur den Appetit der Aggression Feeds. Der Kampf in einem Land erneuert wird und dann ein anderes Land ...“


  4. Murray N. Rothbard, "Harry Elmer Barnes, RIP" , links und rechts , 1968. ( http://www.lewrockwell.com/rothbard/rothbard165.html )


  5. George W. Bush, Antrittsrede, 20. Januar 2005. „So ist es die Politik der Vereinigten Staaten, das Wachstum demokratischer Bewegungen und Institutionen in jedem Land und jede Kultur, mit dem Ziel, zu suchen und zu unterstützen Tyrannei zu beenden in der Welt."


Weiterführende Literatur

 

Michael CC Adams, The Best War überhaupt: Amerika und dem Zweiten Weltkrieg (Johns Hopkins Univ Press, 1994.).

 

Thomas A. Bailey, Paul B. Ryan, Hitler gegen Roosevelt: Der unerklärte Naval War (New York: The Free Press, 1979).

 

Nicholson Baker, Menschen Rauch: Die Anfänge des Zweiten Weltkrieges, das Ende der Zivilisation (New York: Simon & Schuster, 2008)

 

Harry Elmer Barnes, Hrsg., Ewiger Krieg für ewigen Frieden (Institute for Historical Review, 1993)

 

Patrick J. Buchanan, Churchill, Hitler und 'The Unnötige War': Wie Großbritannien verlor seine Reich und der Westen verloren die Welt (New York: Crown, 2008).

 

William H. Chamberlain, Amerikas zweiter Kreuzzug (Chicago: 1950)

 

Benjamin Colby, ‚Twas eine berühmte Victory (Arlington House, 1975)

 

George N. Crocker, Roosevelts Weg nach Russland (Regnery, 1961)

 

Norman Davies, kein einfacher Sieg: die Zweite Weltkrieg in Europa, 1939-1945 (New York: Viking, 2007)

 

Paul Fussell, Wartime: Verstehen und Verhalten im Zweiten Weltkrieg (New York: 1989).

 

Adolf Hitler. Reichstagsrede vom 11. Dezember 1941 (Kriegserklärung gegen die USA.)
( Http://www.ihr.org/jhr/v08/v08p389_Hitler.html )

 

Max Hastings, Bomber Command (New York: 1979)

 

Robert Higgs, „Kürzen der Antecedents: Wie die Amerikaner über dem Zweiten Weltkrieg verleiten lassen.“ 18. März 2008 ( http://www.lewrockwell.com/higgs/higgs77.html )

 

David L. Hoggan. Der Zwang Ist: Wenn Peaceful Revision fehlgeschlagen . IGV 1989.

 

Herbert C. Hoover, Freiheit Betrayed: Herbert Hoovers geheime Geschichte des Zweiten Weltkrieg und seine Folgen (George H. Nash, Hrsg.). Stanford Univ. 2011.

 

David Irving, Hitlers Krieg . Focal Point 2002.

 

Giles MacDonogh, Nach dem Reich: Die brutale Geschichte der Alliierten Besetzung (Basic Books, 2007)

 

Robert Nisbet, Roosevelt und Stalin: Die gescheiterte Umwerbung (London: 1989)

 

Amos Perlmutter, FDR & Stalin: A Not So Grand Alliance, 1943-1945 (University of Missouri Press, 1993)

 

Bruce M. Russett, No Clear and Present Danger: Ein skeptischer Blick auf den Eintritt der USA in dem Ersten Weltkrieg (New York: Harper & Row, 1972)

 

Friedrich Stieve. Was die Welt zurückgewiesen: Hitlers Friedensangebote , 1933- 1939
( http://ihr.org/other/what-the-world-rejected.html )

 

RHS Stolfi, Hitler: Beyond Böse und Tyranny . Prometheus Books, 2011.

 

Michel Sturdza, The Suicide of Europe (Boston: 1968)

 

Viktor Suvorov (pseud.), Der Hauptschuldige: Stalins Grand Design zu starten Zweiten Weltkrieg . Annapolis, Md .: Naval Institute Press, 2008

 

Charles C. Tansill, Back Door to War : The Roosevelt Foreign Policy, 1933-1941 (Chicago: 1952)

 

AJP Taylor, Die Ursprünge des Zweiten Weltkrieges . New York: 1983.

 

Studs Terkel, "The Good War": An Oral History of World War Two (New York: Pantheon, 1984)

 

John Toland, Adolf Hitler . Doubleday & Co., 1976.

 

Nikolai Tolstoi, Stalins Secret War (New York: 1981)

 

FJP Veale, Aufstieg zum Barbarism (Institute for Historical Review, 1993)

 

Mark Weber, "Präsident Roosevelts Kampagne Incite Krieg in Europa: Die geheimen polnischen Dokumenten" The Journal of Historical Review , Sommer 1983 (Vol . 4, No. 2), S. 135-172..
( Http://www.ihr.org/jhr/v04/v04p135_Weber.html )

 

Mark Weber, "Roosevelt 'Geheim Map' Rede," The Journal of Historical Review , Frühjahr 1985
( http://www.ihr.org/jhr/v06/v06p125_Weber.html )

 

Alfred M. de Zayas, Nemesis in Potsdam: Die Vertreibung der Deutschen aus dem Osten (University of Nebraska, 1989)

 

 

 

2013-2019 Institute for Historical Review

 

 

_________________________________________________________________

 

 

Allumfassende Juedische Verschwoerung –

Von Deutschfeindlichen bis Deutschtodfeindlichen – Teil 2 von 2

 

 

Zurueck zu Teil 1  (17) Die Mehrheit der Flüchtlinge und Vertriebene nach dem II. Weltkrieg, die auf restdeutschen Boden gelangten, waren in Wirklichkeit KEINE DEUTSCHEN, sondern khasarische Ostjuden aus Weißrussland, der Ukraine, aus Russland, Ostpreußen, Schlesien, Sudentenland und anderen Ostgauen Deutschlands (manche Dörfer der deutschen Ostgaue hatten 80 % verheimlicht jüdische Bevölkerung, wohin sie bereits ab 1891 eingewandert waren, aus dem heutigen Polen, der Ukraine, aus Weißrussland, Ungarn, Galizien, Russland, Estland, Lettland, Litauen, Georgien, dem Kaukasus und anderen Gebieten, oder sephardische Juden aus der Türkei, Spanien, Holland, Italien, Griechenland oder anderen Ländern).

 

Die echtdeutschen Flüchtlinge und Vertriebenen  aus den deutschen Ostgauen  dagegen kamen nach Ende des II. Weltkriegs fast nie auf restdeutschem Boden an, wurden vorher von zionistisch-jüdischen Zivilisten und Militärs bestialisch abgeschlachtet, erschlagen, ertränkt, zu Tode gequält (siehe Mordaufrufe von deutschhassenden jüdischen Zionisten wie Ilja Ehrenburg, Benesch, Earnest Hooton, Louis Nizer, Theodore Nathan Kaufmann, Jagoda und anderen Zionisten). Vollbrachte Morde an echtdeutschen Vertriebenen und Flüchtlingen waren der Passagierschein für diese Ostjuden, mit falschen Identitäten nach Restdeutschland zu gelangen, wo sie sich seitdem und bis heute als Flüchtlinge und Vertriebene ausgaben und ausgeben, und, zusammen mit den anderen Juden, die unter (1) bis (18) genannt sind, als eine Art unentdeckte jüdische „Schläfer“ in Deutschland den Krieg gegen das deutsche Volk als verdeckten Krieg fortsetzten bis heute, in den genannten Schlüsselstellen. Bis heute halten sie UND IHRE NACHKOMMEN die Lügen über ihre eigenen Wurzeln aufrecht.

 

[admin*Die Türkei ist voll von Doemne-Juden, und da Deutschland von “Türken” überflutet wird, wird es von Ostjuden überflutet. – Armenien wurde von Juden übernommen, so viele dieser “Armenier” in Deutschland sind wirklich Juden. Ich hatte an alle armenischen Organisationen geschrieben, die ich im Internet finden konnte, und die Mitglieder, über die Lügen über die angeblichen Schäden der Türken durch Deutsche im Ersten Weltkrieg, ihnen ein Buch darüber geschickt und keine einzige Antwort erhalten. Es ist daher sehr wahrscheinlich, dass diese Armenier in Deutschland wirklich Juden sind. Der ganze Osten wird von Juden überflutet und Deutschland, demnach, wird von Juden überflutet, da es so viele Menschen aus dem Osten angenommen hat. Es endet aber nicht hier. Die Juden kommen von ueberall her.]

 

Bis heute fühlen, denken und handeln diese aktiv gegen das deutsche Volk. Denn ein Zionist integriert sich stets nur zum Schein. Innerlich integriert er sich NIE und unter KEINEN Umständen in sein Wirtsvolk, bleibt seinem Wirtsvolk fremd und feindlich gesonnen, ohne dies erkennen zu lassen gegenüber Nichtjuden. Seine Religion ist der Anspruch auf Privilegien, Begünstigungen und vor allem auf die zionistische Übernahme des Landes des Wirtsvolkes, und auf die letztliche Weltalleinherrschaft des Judentums auf der Erde, unter Ausmerzung der weißen germanischblütigen.

 

Die weißen  germanischstämmigen  Völker waren  fast die einzigen, die sich immer wieder befreien konnten von diesen heuchlerischen und teuflisch gefährlichen Schädigern ihres Wirtsvolks, deren Glauben es ihnen ausdrücklich erlaubt, ja sogar befiehlt, ihre Wirtsvölker zu täuschen, zu belügen, zu berauben, zu betrügen und zu ermorden und sich dabei jeder nur erdenklichen Hinterlist zu bedienen (lesen Sie „Talmud“, „Sohar“ und „Protokolle der Weisen von Zion“, informieren Sie sich über Kabbalisten, Frankisten, Sabbatianer, Hochgrad-Freimaurer, Jesuiten und Jakobiner, die die kommunistisch-bolschewistische Spitze des Weltzionismus bilden).

 

Juden sind immer wieder unter falschen Identitäten, Heimtücke und Hinterlist in Deutschland eingedrungen, zuerst als Geistliche, Geldverleiher und Händler, um durch Heuchelei, Einschmeicheln, Bestechung, Geldverleih, auch an Mächtige zur Finanzierung von Kriegen, Zinswucher, Intrigen, Manipulation, Vernichtung der vorhandenen arteigenen Natur- und Sonnenreligion des germanischen bzw. deutschen Volkes durch die jüdischen Fälschungen der Urbibel und des Urkoran und durch die kirchlich-klösterliche seelisch-geistige Entwaffnung („liebet eure Feinde“, und der verheimlicht jüdische Staatsfeudalherr spricht zum verheimlicht jüdischen Kirchen- und Klosterfeudalherren: „Du hältst sie arm, und ich halt sie dumm“) und Manipulation bis hin zu Seelenmord durch Vernichtung der arteigenen jahrtausendealten Naturreligion der Germanen  und Vernichtung  der jahrtausendealten Hochkultur der Germanen, und Bestechung von gewählten Vertrauensleuten, an Schlüsselstellen des deutschen Volkes zu gelangen und alles und jeden kirchlich Verdummten von sich abhängig oder hörig zu machen. [Admin*In Amerika macht man das durch ein Kirchen-Steuergesetz wo gewisse Dinge aus der Bibel gegen die Juden nicht gesagt werden duerfen sonst wird die Kirche finanziell ruiniert.] Durch Beherrschung der Presse (heute der gesamten Medien, Fernsehen, Rundfunk, Musik- und  Filmindustrie,  die  ein  einziges  Propagandawerkzeug  für  Zionisten  gegen  Echtdeutsche  ist) manipulieren, spalten und entzweien Zionisten ganze Gesellschaften und ganze Völker, bauen falsche Feindbilder im Wirtsvolk selbst auf, untergraben die Homogenität, den Zusammenhalt und die Wehrhaftigkeit des Wirtsvolkes, fädeln Bruderkriege ein, um als lachender Dritter Hab und Gut der Abgeschlachteten sich anzueignen. Darin haben sie mind. 2000 Jahre Erfahrung.

 

Feindliche jüdische Infiltration begann in Deutschland bereits  mit der verheimlicht jüdischen, grausamen, blutigen Zwangschristianisierung unserer Vorfahren, der Germanen (ca. 500 bis ca. 1450 n. Chr.). Ganze Bauernhöfe, Handwerksbetriebe,  ganze Dörfer und Landstriche wurden von den Zwangschristianisierern gebrandschatzt d.h. abgebrannt, samt ihrer Bewohner. Heilkundige Frauen wurden durch schwerste kirchlich-klösterliche Folterungen ihres Heilwissens durch Nonnen und Klosterbrüder beraubt und danach als angebliche Hexen bei lebendigem Leib verbrannt. [admin* Frau Mathilde Ludendorff schrieb dass 9 Millionen deutsche Frauen von Pabst Unschuldig!!! als Hexen angeklagt und aufs grausamste in Folterkammern zu Tode gemartert wurden. Keine deutsche Frauen = keine deutschen Kinder = kein deutsches Volk! Es gab mehrere Paepste mit dem Namen “Unschuldig.” Wahrscheinlich um den der das tat zu verbergen und weil Boese sich oft das Gegenteil von dem was sie sind nennen. Das ist ein kommunistischer Gebrauch!!]

 

Kluge Männer, die die teuflischen Absichten und das Schmarotzertum der Pfaffen durchschauten, wurden als Ketzer bis zum Tode gerädert und auf viele andere grausamste Arten zu Tode gequält. Das Eigentum der Ermordeten ging an die kirchlich-klösterlichen Feudalherren. Daher stammt das gigantische Landeigentum der Kirchen und Klöster und Orden und Bruderschaften, das heute noch für jeweils 99 Jahre immer wieder neu verpachtet wird und trotzdem im Eigentum der Kirchen verbleibt. Doch die Zwangschristianisierer wurden immer wieder wehrhaft von den einzelnen Germanenstämmen zurückgedrängt. Die Burgen, die in dieser Zeit von ganzen germanischen Dorfgemeinschaften erbaut wurden, waren germanische Wehranlagen mit Brunnen, Vorratslagern für  Monate,  Geheimgängen nach außen, Waffen und Munitionsdepots, und dienten als Schutz- und Trutzburgen der Bewohner ganzer Landstriche, zum Schutz und zur Verteidigung gegen die kirchlich-klösterlichen, verheimlicht jüdischen, mörderischen Zwangschristianisierer mit ihren Sklavenheeren (Tod oder Taufe, und Taufe bedeutete Zwangsabgaben an die verheimlicht jüdischen Kirchen und Klöster-Feudalherren und das Verbot bei Todesstrafe an die Germanen, ihre Hochkultur, ihre Natur- und Sonnenreligion, ihr Brauchtum, ihre Lieder, ihre Tänze, ihre Schrift (Runen) und ihre ausbeutungsfreie, zinswucher-freie Gesellschaftsform und ihre Selbstverwaltung weiter selbst zu gestalten und zu pflegen, ihren Kindern weiter lesen und schreiben  und Handwerkskünste beizubringen. All das wurde den Germanen bei schwersten Strafen und Todesstrafen verboten. Lesen und Schreiben wurde das alleinige Vorrecht der jüdischen Feudalherren, die eine kirchliche und staatliche Feudalherrschaft über den Germanenstämmen errichteten,  sich in Lateinisch  unterhielten, und für völlige Verknechtung, Verdummung, Verelendung der Germanen sorgten, die im Mittelalter ihre allertiefste Erniedrigung und Verknechtung, Verarmung und Verzweiflung, durch die jüdischen kirchlich-klösterlichen und staatlichen (Adel) Feudalherren erlitten. Tausende Originalgedichte und Originallieder aus dieser Zeit des Mittelalters gibt es, wo die Germanen die Schädlinge klar bei Namen nennen. Ein Beispiel eines Gedichts von 1630, d.h. aus der Zeit des 30jährigen Krieges (1618-1618. Vorab die Erklärungen dazu:

 

(1.)  Unter denen, die von Frauen geboren sind (dies in Latein geschrieben = Hinweis auf Nonnen, die in Klöstern Kinder von Päpsten, Kardinälen und Bischöfen zur Welt bringen)

 

 (2) Exkremente der Raubvögel, verabscheuungswürdige Menschen

 

(3) Papsttum

 

(4) Jesuite

 

(5) Schafspelz = schadenbringende Absichten durch ein harmloses Auftreten zu tarnen versuchen 

 

(6) Bemühung, sich nach außen besser darzustellen als man ist, Heuchelei, Verstellung

 

(7) Heimtücke 

 

(8) wolfsgleich: gefährlich, gierig auf sehr große Beute, ausdauernd, hoch entwickeltes Gehirn, Anführer und strenge Hierarchie im Rudel, beobachten Opfer genau vor Angriffen, reißen Fleisch besonders verletzlicher Teile heraus wie Kehle, Nase, Bauch, nutzen Schwächen des Opfers, töten erst dann, wenn Opfer durch Blutverlust stark geschwächt

 

 (9) voller Ehrlosigkeit, Treulosigkeit

 

 (10) kommen sie vermummt daher

 

 

Inter natos mulierum (1),

Entspringt das Geschmeiß (2) im ³Bapstthumb (3), So Jesuitter (4) werden genannt,

Und Unglück stifften in allem Land,

in Schaffskleydern (5) und Gleißnerey (6),

Tück (7), Wölffisch (8) und aller Untrew (9), Aufziehn in der Mummerey (10).

 

 

Die jüdische Infiltration setzte sich fort bei jedem weiteren Krieg, denn jeder Krieg seitdem war jüdisch- freimaurerisch-kirchlich-klösterlich eingefädelt. Darüber geben alte Schriften, Gedichte und Lieder eindeutig Aufschluß, die jedoch von den Kirchen/Klöstern unter Verschluß gehalten werden (30jähriger Krieg 1618-1648 während dem 60 % der Deutschen abgeschlachtet wurden, Freiheitskriege, Befreiungskriege, Bauernkriege, 7jähriger Krieg, und viele weitere Kriege, auch der I. und II. Weltkrieg).

 

Die Juden (an der Spitze Jesuiten und Freimaurer) wurden aber letztlich doch immer wieder als die Urheber der Entzweiungen, Spaltungen und verdeckten und offenen Kriege gegen Germanen und Deutsche entlarvt und aus Deutschland (und anderen Ländern) vertrieben, kamen jedoch unter falschen Identitäten, neuen Tarnungen und mit listigen Tricksereien wieder herein.

 

Auch in den 1890er Jahren kamen, wie gesagt, Ostjuden nach Deutschland. Zuvor waren sie aus Russland ausgewiesen worden, da sie durch umstürzlerische, betrügerische und kriminelle Machenschaften gegen das angestammte russische Wirtsvolk aufgefallen waren, und durch versuchte Anschläge gegen die Zarenfamilie, so dass sie der Zar auswies. Deshalb wurde auch die gesamte Zarenfamilie ca. 25 Jahre später jüdisch-freimaurerisch ermordet, um die Monarchie in Russland abzuschaffen und den jüdischen Kommunismus zu erzwingen.

 

NACH der erzwungenen Abdankung des Reichskanzlers Fürst Otto von Bismarck 1891 hatten diese Ostjuden freien Zugang nach Deutschland erhalten, denn Kaiser Wilhelm II sah die Gefahr nicht wie Reichskanzler Bismarck, da der Kaiser kirchlich-klösterlich (also jüdisch) erzogen und beeinflusst war.

 

Bismarck, der unter Kaiser Wilhelm dem II. Reichskanzler gewesen war, war sich immer voll bewusst gewesen, welche Gefahr dem deutschen Volk durch das Judentum und den Zionismus droht (Zionismus = politisch aktives deutschtodfeindliches Judentum, in tausenderlei harmlos oder humanitär klingenden Bünden getarnt, wie Freimaurer, Jesuiten, Kirchen, Klöster, Bruderschaften, Orden und Bünden).

 

Fürst Otto von Bismarck hatte als Reichskanzler von 1871 bis 1891 das deutsche Volk beschützt vor dem Judentum, indem er dafür gesorgt hatte, dass kein Jude im Deutschen Reich in Presse, Beamtentum, Banken, obrigkeitliche Stellen oder andere Schlüsselstellen gelangte. Reichskanzler Fürst Otto von Bismarck 1871: “Ich billige den Juden nicht zu, die Presse zu beherrschen, politische Schlüsselstellungen einzunehmen oder ein obrigkeitliches Amt zu bekleiden.”

 

Nach Fürst Otto von Bismarcks (jüdisch eingefädelter) erzwungener Abdankung 1891 wurde Deutschland unter Regie der Kirchen, Klöster und Freimaurer massivst jüdisch unterwandert von khasarischen Ostjuden (die aus Russland  vom  Zaren  ausgewiesen worden  waren  wegen schwerer Schädigungen des russischen Volkes und  Destabilisierungsversuchen  durch  Juden in  verschiedenen Städten Russlands) und von sephardischen Juden aus Holland, Belgien, Italien, Frankreich, und aus der Türkei, und schließlich wurde dem deutschen Volk, durch jüdische Freimaurer-, Jesuiten-, Kirchen- und Klösterintriganten und -scheinheilige, der I. und der II. Weltkrieg aufgezwungen. Nur scheinbar als Krieg gegen Kaiser Wilhelm II bzw. gegen Adolf Hitler – das war die Darstellung durch die Judenpresse – in Wirklichkeit waren es jüdisch-zionistische Kriege gegen das Deutsche Volk (lesen Sie das Buch „Der totale Krieg“ von General Erich von Ludendorff von 1930, es geht darin um den totalen Krieg des Judentums auf allen Ebenen gegen das deutsche Volk).

 

Ludendorff Erich-Der Totale Krieg 1935 130S.

 

Genauso wird, seit 70 Jahren bis heute, von den verheimlicht zionistischen Juden in Deutschland der Krieg gegen das deutsche Volk als ein verdeckter totaler Krieg auf allen Ebenen weitergeführt, auf heimtückische Arten: durch zionistisch geschändete Gesetze, die die Rechtsprechung in eine Unrechtssprechung verwandelt haben, subtile stetig weiter ausgebaute enorme Begünstigung des Judentums in allen Bereichen von Schule über Ausbildung über Studium über Selbständigkeit bis Unternehmengründung und -förderung, gigantische Unternehmenssubventionen nur an zionistische Firmen, Täuschung und Manipulation des echtdeutschen Volkes auf allen Ebenen, systematisch herbeigeführte Kinderarmut von Deutschen z.B. durch jüdische Abtreibungsärzte, jüdische Schwangerschafts-(abtreibungs)-beratungsstellen, jüdisch erfundene Pille und Pille danach kostenlos auf Krankenschein, Abwertung der Mutterschaft, Fremdbetreuung von Kindern ab Säuglingsalter und von Rentnern, Alten und Kranken also Entzweiung der Generationen und Zerfall der Sippen, Biowaffen wie Chemtrails (mit denen fast täglich über Deutschland Tonnen von hochgiftigen Biowaffen, Abfallstoffen der Öl-, Fracking- und Chemieindustrie und Schwermetallen wie Barium, Aluminium, Strontium, Arsen Zink, Blei, Nanopartikel von Flugzeugen aus großer Höhe ausgesprüht werden, die Mensch und Tier, Luft, Wasser und Boden vergiften, verkrebsen, Embolien auslösen, Demenz, Parkinson, Atemwegserkrankungen und viele andere Krankheiten verursachen, und die die Sonne abdunkeln und verhindern, dass kein Sonnenstrahl die Erde erreicht, so dass Obst und Gemüse keine Vitamine und Mineralstoffe bilden können, dass der Zellerneuerung von Mensch und Tier gestört und sogar verhindert wird. Weiter wird die Warmluft, die oberhalb der Chemtrails-Wolken bleibt, durch Manipulation des Erdmagnetismus durch sog. Biowaffen wie Haarp und ELF-Wellen zum Nordpol geblasen, wo die Polkappen abgeschmolzen werden, damit Raffgierige dort leichter an die Bodenschätze der Arktis gelangen können. Das Abschmelzen der Polkappen wird uns als Klimaerwärmungslüge verkauft, wofür jedes Land Milliarden bezahlen muss, um die von skrupellosen Zionisten erzeugte angebliche Klimaerwärmung zu bekämpfen), Bestrahlung ohne unser Wissen, Fracking, Genmanipulation, Geo-Engineering zur Wettermanipulation, Fluoridisierung, Jodisierung, hochgiftige Halogene, hochgiftige Energiesparlampen wogegen die harmlosen Glühlampen verboten wurden, Zwangs-Anglisierung, amerikanisches Gejaule statt unserem eigenen jahrtausendealtem Liedgut und Brauchtum, vorbereiteter EMP-Schlag, Verschleierung von Verbrechen gegen das deutsche Volk durch Austausch der klaren, präzisen, deutschen Sprache und stattdessen Zwangsverenglischung und Doppelsprech (Krieg wird „Friedensmission“ genannt, staatlich bezahlte Mordtruppen gegen Völker wie die in den USraelischen Angriffskriegen eingesetzten „Blackwater“-Truppen werden heute unter dem Namen „Academi“ verschleiert, Wettermanipulation wird Geo-Engineering genannt.

 

Freiheitskämpfer für ihre Völker werden „Terroristen“ genannt, eingeschleuste Militärs in Zivil, Aggresoren und Invasoren werden Flüchtlinge genannt, Mord wehrloser Zivilisten, Kinder, Frauen und Männer, wird Kollateralschaden genannt, Denk-, Sprech- und Schreibverbot über Verbrechen gegen das deutsche Volk wird „politische Korrektheit“ genannt, Patrioten werden Pack genannt. Rotwelsch = jüdische Gaunersprache, wird heute ersetzt durch diesen Doppelsprech und die aufgezwungene Verenglischung, mit der Verbrechen  gegen das deutsche Volk  verschleiert werden, amerikanisches Gejaule wird „die beste Musik aller Zeiten“ genannt, usw.. Zehntausende höchstgeheime und höchst- kriminelle Privatisierungen deutscher öffentlicher Grundversorgungseinrichtungen zugunsten von Zionisten seit 1989 werden PPP-Verträge oder CBL-Verträge (soll heißen private-public-partnership-Verträge bzw. cross-border-leasing-Verträge genannt, oder heute „öffentlich-private Partnerschaft“ genannt, weil diese kriminellen PPP- und CBL-Geheim-Privatisierungen zugunsten von Zionisten langsam aufgeflogen sind. So werden durch Zwangsanglisierung und deren Abkürzungen Verbrechen verheimlicht, statt die Dinge mit der präzisen und aussagefähigen DEUTSCHEN Sprache zu benennen. Seit 1990 haben wir Saatgutmonopolisierung, Wasserprivatisierung, Energieprivatisierung, Telefonnetzprivatisierung,   Kläranlagenprivatisierung, Fernsehsender-  und Rundfunksenderprivatisierung, Krankenhäuser-Privatisierung, Kasernenprivatisierung, Gefängnisse- Privatisierunge, Justizgebäude-Privatisierung, Autobahnenprivatisierung, Schulgebäude-Privatisierung, Eisenbahnnetz- und Bahnhöfe- und Zugprivatisierung, Molkereiprivatisierung, Postprivatisierung, Flughäfenprivatisierung u.v.a. geheime Privatisierungen, alle zugunsten von Zionisten, die sich als Deutsche ausgeben. Einwanderung von weiteren verheimlichten Juden aus aller Welt nach Deutschland geschieht seit 70 Jahren, und nun auch in der Überflutung Deutschlands mit Millionen und Abermillionen auch jüdischen und sonstigen dunkelhäutigen Fremdrassigen, freigelassenen Verbrechern aus Gefängnissen, Sozialschmarotzern, Analphabeten und militärisch ausgebildeten, durchtrainierten Söldnern in Zivil, doch im Dienst des Zionismus (Blackwater-Militärs = Academi- Militärs, Gladio-Geheimarmeen der Nato, EurGendfor Truppen ), die gegen das deutsche Volk eingesetzt werden.

 

18) Alle Betriebe, die bereits fremdrassige neu eingeschleuste Asylanten ausbilden, Asylanten eingestellt haben und noch einstellen werden, sind verheimlicht jüdisch- zionistische Unternehmen. Das gilt sowohl für Handwerksbetriebe (Bäckereien, Dachdeckereien, Schlossereien, Lebensmittelindustrie usw.) als auch für Großunternehmen (Lebensmittelketten, geheim privatisierte Krankenhäuser, Industrieunternehmen usw.), als auch für landwirtschaftliche Betriebe und Nichtregierungsorganisationen.

 

(19) Alle diejenigen sind fanatische jüdische Zionisten, die in den letzten 70 Jahren bis heute Hunderttausende von Wahrheitsfindern und Wahrheitsverbreitern bei Polizei oder Staatsanwaltschaft oder Geheimdiensten angezeigt haben, weil diese Wahrheitsfinder herausgefunden und veröffentlicht hatten, dass die grauenhaften Anschuldigungen gegen das deutsche Volk zionistische Lügen sind, und die „Beweise“ für diese angeblich deutsche Schuld zionistische Fälschungen sind.

 

ALL DAS, von 1) bis 19), SIND DIE EINZIGEN ECHTEN RASSISTEN IN DEUTSCHLAND, NÄMLICH ZIONISTISCHE RASSISTEN GEGEN DAS ECHT-DEUTSCHE VOLK.

 

Ausnahmen gibt es, aber in oben genannten Bereichen 1) bis 19) sind fast alle zionistische Juden. Deutsche wurden auf vom Judentum abhängige Stellen, in Zeitarbeit und Leiharbeit und in tagelöhnerartige Kleinst-Selbständigkeit an den Rand gedrückt. Leiharbeit und Zeitarbeit und 1-Euro- Jobs sind nichts anderes als jüdisch erfundenes, modernes Sklaventum, einfach eine neue Variante des jüdischen Kommunismus, genauso wie die jüdisch erfundene Globalisierung, die nichts anderes ist als jüdische Weltbeherrschung.

 

(Weitere jüdisch-zionistische Organisationen außerhalb Deutschlands sind: Weltbank, IWF, EU samt aller Unterorganisationen, OSZE, NATO, BIZ (Bank für internationalen Zahlungsausgleich), Trilaterale Kommission, Atlantikbrücke, Bilderberger, Council on Foreign Relations, UNO ( auch UN oder Vereinte Nationen genannt = jüdische Weltregierung) samt allen UN-Unterorganisationen, die übrigens auch als Tarnorganisationen von verbeamteten Terroristen für Spionage, Unruhestiftung, De-stabilisierung anderer Länder und für Terrorakten gegen friedliche Völker dienen (Unesco, WHO, WTO, WWF, u.v.a.m.), Wikipedia, Google, Twitter, Facebook, Paypal, Microsoft, Apple, globale Nichtregierungs-Organisationen wie Amnesty, Human Rights Watch, Ärzte ohne Grenzen, Greenpeace, UNESCO, sind ebenfalls solche zionistischen Tarnorganisationen, die allein zionistischen Zielen dienen, sogar das Rote Kreuz hat überwiegend jüdisch-zionistische Funktionäre und wurde schon mehrfach weltweit missbraucht in der Geschichte, für zionistische Machenschaften, d.h. zur Einschmuggelung von Geheimdienstlern zur Destabilisierung anderer Völker u.v.a.m.)

 

Alle Zionisten und die meisten Juden in Deutschland haben gemeinsam, dass sie sich nach außen als Urdeutsche ausgeben, sich selbst das Deutschtum überstülpen, aber nicht loyal mit dem deutschen Volk sind, sondern deutschfeindlich fühlen, denken und handeln, und die zionistisch erfundenen Greuellügen gegen das deutsche Volk hochhalten.

 

WIR  HABEN  IN  DEUTSCHLAND   seit  70  Jahren  DIE  FEINDE  IM EIGENEN  LAND:  Zionisten   (=deutschfeindliche bis deutschtodfeindliche Juden, die offen und verdeckt gegen das deutsche Volk aktiv sind), und Juden, die diese Zionisten decken und unterstützen. Wobei sich beide Varianten, jüdische Zionisten und Juden, als Deutsche ausgeben. Seit 70 Jahren! 

 

Wir haben seit 1945 fast ausschließlich verheimlicht jüdisch-zionistische Bundeskanzler (Mehrzahl) und heute eine verheimlicht zionistische Bundeskanzlerin, zionistische Bundespräsidenten, mehrheitlich jüdisch-zionistische Regierungen und Oppositionen, zionistische Ministerien, zu 99 % zionistische Massenmedien (diese Aufzählung ist noch nicht vollständig). Und sie alle führten und führen seit 1945 bis heute verdeckt weiter Krieg gegen das echtdeutsche Volk. 

 

Durch das zionistisch erfundene, haftungslose Parteien-System scheint es nur so, dass wir bei jeder Wahl eine Auswahl hätten zwischen scheinbar unterschiedlichen Parteien. In Wirklichkeit ist JEDE Partei in den Funktions- und Schlüsselstellen mit Zionisten besetzt. Uns Deutschen ist nur die Wahl erlaubt zwischen Zionist A oder Zionist B oder Zionist C oder Zionist D … (außer, vielleicht, bei den völkischen, EU-kritischen und globalisierungskritischen Parteien).

 

Das ist nicht nur so bei Wahlen auf Regierungsebene, sondern bis hinunter zur Kommunalebene: Wenn einmal, in seltensten Ausnahmefällen, ein Echtdeutscher Bürgermeister wurde nach 1945, so könnt Ihr gewiß sein, daß das aus zionistischer Sicht eine Panne war, und dass dann die Stellvertreterstellen, d.h. der 2. und 3. Bürgermeister, verheimlichte Zionisten sind.

 

Hier eine Karikatur des „Parteienwählers“ (lässt sich leider nicht hochladen. Die Karikatur zeigt den Parteienwähler, der brav immer wieder und wieder eine steile Treppe hoch steigt (= Wahlvorgang). Die Treppe endet abrupt (= mit Abgabe des Stimmzettels hat der Parteienwähler alle Rechte an Zionisten verloren, ist völlig machtlos und rechtlos geworden), was er nicht merkt, so dass er nun in den Abgrund tritt und  tief herunterfällt, sich schwerstverletzt, durch JEDE Parteien-Wahl. Weil er dieses jüdisch erfundene haftungslose Parteien-System nicht durchschaut, und weil ihm seit Schulzeit eingehämmert wurde, „Wahlrecht sei Wahlpflicht“, fühlt er sich verpflichtet, bei jeder Wahl erneut zu wählen, rappelt sich also zur nächsten und übernächsten und überübernächsten Wahl erneut auf, trotz aller erlittenen Verletzungen und Demütigungen durch die gewählten „Volkszertreter“ nach jeder einzelnen vorhergehenden Wahl, bei jedweder Partei, die er gewählt hat. Er steigt erneut die steile Treppe hoch (= wählt erneut eine Partei, diesmal eine andere, aber auch diese besteht aus haftungslosen verheimlicht zionistischen Zertretern des deutschen Volkes), um erneut tief auf die Schnauze zu fallen, denn er ist erneut, zum X-ten Mal, völlig rechtlos und ohnmächtig geworden durch das Wählen einer Partei.

 

Der Wähler wird regelmäßig, von JEDER Partei, betrogen, ganz egal, welche Partei er gewählt hat, denn JEDE Partei ist zionistisch gegründet, oder zionistisch unterhöhlt und übernommen, vielleicht mit Ausnahme der völkischen-nationalen und zugleich EU-und globalisierungskritischen Parteien, jedoch versucht man ständig, diese völkisch-nationalen Parteien geheimdienstlich zu infiltrieren, um von solchen eingeschleusten, geheimdienstlich gesteuerten Spitzeln Anschläge verüben zu lassen, die dann diesen völkisch-nationalen deutschen Parteien in die Schuhe geschoben werden sollen, damit sie in den Augen der Wähler als unwählbare Kriminelle erscheinen. Das ist zionistische Geheimdienst-Taktik seit 70 Jahren.

 

Und der Parteienwähler kann keine Partei, für den Betrug zum Schaden des deutschen Volkes nach der Wahl, in Haftung nehmen. Der Wähler ist also IMMER der schwer Betrogene nach jeder Parteienwahl. Er ist völlig machtlos und rechtlos geworden mit Abgabe des Stimmzettels.

 

Der Parteienwähler:

 

Lösung: KEINE PARTEIEN, sondern persönlich haftende, direkt vom deutschen Volk gewählte, bewährte Vertrauensleute als Volksvertreter, wie in der uralten, mind. 30.000 Jahre lang bewährten, germanischen Hochkultur. (Buchtipp: „Sittengesetze unserer Art“ vom wahrscheinlich ermordeten Rechtsanwalt Jürgen Rieger.

 

Germanische Sittengesetze.pdf

 

Hochkultur unserer deutschen Vorfahren: Das Wissen darüber war in der Geschichtsschreibung 800 Jahre lang wohlbekannt, wird aber seit 70 Jahren mit Macht und Gewalt unterdrückt und unter strengstem Verschluss gehalten von den Kirchen, Klöstern und  Freimaurern  (alle drei verheimlicht zionistische Organisationen, unter zehntausenden von anderen Namen kirchlich-klösterlicher und freimaurerischer Unterorganisationen, aber gemeinsam am gleichen Ziel arbeitend, der Zerstörung und Ausmerzung der weißen, germanischblütigen Rasse und der Beschlagnahme Deutschlands für Zionisten und Juden, die sich vor aller Welt als „Das Deutsche Volk“ ausgeben wollen und es bereits tun). Die Heimtücke und Hinterlist dieser Gegenrasse ist 7mal weiter, als sich ein Deutscher es überhaupt vorstellen kann.

 

 

Also völliger Boykott der Parteien-Wahlen und Erzwingung PERSÖNLICH  HAFTEN-DER VOLKSVERTRETER, und zwar direkt NUR vom deutschblütigen Volk (und zwar nur von deutschblütigen Männern und Frauen, die schon Verantwortung für eine eigene Familie mit mind. 1 Kind tragen) direkt gewählte, hochintelligente, bewährte, persönlich haftende Vertrauensleute aus dem deutschblütigen Volk, als Volksvertreter und als Führer auf Zeit.

 

Und zwar Wahrheitskämpfer für das deutsche Volk, und gleichzeitig Fachleute auf ihren Gebieten, die alle die unterdrückte wahre Geschichte des deutschen Volkes bestens kennen und für das deutsche Volk schon seit Jahrzehnten kämpfen wie Löwen, und dafür zu Unrecht gerichtlich verfolgt, mit Berufsverbot belegt, mit Auftrittsverbot belegt, inhaftiert wurden, die sich aber nicht haben beugen lassen. Ihre Prozesse wurden von den zionistischen Medien totgeschwiegen. Um  nur einige dieser Wahrheitskämpfer für das deutsche Volk zu nennen:

 

(*) Rechtsanwältin Sylvia Stolz 

 

(*) Rechtsanwalt und Schriftsteller Horst Mahler (admin*Zur Zeit, Feb. 2019, im Gefaengis), 

 

(*) Chemiker Dr. Ernst Gauß, der unter dem Pseudonym Germar Rudolf [admin*in den U.S.A.] die angeblichen Gaskammern wissenschaftlich untersuchte und die zionistischen Jahrhundert-Lügen und -fälschungen darüber entlarvte, und zahlreiche Bücher darüber schrieb, die im deutschsprachigen Raum seit Jahrzehnten zionistisch unterdrückt sind, 

 

(*) Journalist Gerd Honsik [admin*2018 verstorben) (Buch „Freispruch für Hitler“, unbedingt lesen, als „pdf“ zum kostenlosen Herunterladen im Internet zu finden, wenn man zäh sucht, denn es wird täglich tausendefach gelöscht, seit es das Internet gibt,

 

Freispruch fuer Hitler (1988, 233 S., Text)

 

(*) Gymnasiallehrer und Wahrheitskämpfer Günter Deckert 

 

(*) Ing. und Wahrheitskämpfer Wolfgang Fröhlich (Z. Zt., Februar 2019, im Gefaengnis) 

 

(*) Lehrer und Wahrheitskämpfer Friedrich Töben, 

 

(*) Verleger und Wahrheitskämpfer Ernst Zündel [admin*verstorben],

 

(*) Kriminologe, Journalist und Schriftsteller Claus Nordbruch,

 

(*) Politologe und Verleger Udo Walendy

 

(*) Wahrheitskämpfer Frank Rennicke, dessen 2malige Kanditatur als NPD-Bundespräsidenten von allen Massenmedien völlig totgeschwiegen wurde

 

(*) Graphiker und Wahrheitskämpfer Gerhard Ittner

 

(*) und tausende andere, die sich bereits jahrzehntelang als aufrechte Kämpfer für die Wahrheit, Ehre und Freiheit für das echtdeutsche Volk bewährt haben und sich nicht haben beugen und nicht haben kaufen lassen, obwohl sie zionistisch-staatlich gehetzt und geschädigt wurden, wiederholt ungerechtfertigte Geld- und Haftstrafen erhielten, um sie mundtot zu machen, zionistischer Verfolgung um die ganze Erdkugel, Mordanschlägen und jahrzehntelanger im zionistischen Wiki(=lügi)pedia  begangener  Rufmorde,   die   sie   haben   erleiden   müssen   durch   zionistischen Medienmachtmißbrauch, und auch Willkür durch zionistische Teile von Justiz, Staatsschutz und Verfassungsschutz, die selbst und höchstpersönlich die Wahrheit für das deutsche Volk unterdrücken.

 

Die oben genannten (und tausende andere wie Jürgen Rieger, Thies Christophersen, Manfred Roeder u.v.a.m.) haben nach Ende des II. Weltkrieges ihr ganzes Leben gekämpft für die Befreiung des deutschen Volkes von der Schuldlüge und von der bis heute bestehenden USraelisch-britischen feindlichen Besatzung: Manche wurden sogar zionistisch-freimaurerisch oder zionistisch-geheimdienstlich um ihr Leben gebracht deswegen wie Jürgen Rieger, Jörg Hai-der,  Martin  Bott, Heiner Gehring, Kirsten Heisig, Rudolf Heß und viele, viele weitere.

 

Wir Echtdeutschen werden diesen verdeckt jüdisch-zionistischen Krieg gegen das deutsche Volk gemeinsam gewinnen, nur mit kühlem  Kopf, Klugheit und mit Fleiß bei der Aufklärung. Und zwar gewinnen

 

(a) durch Befreiung der geschichtlichen Wahrheit über die jüdischen und zionistischen Jahrhundertlügen gegen das deutsche Volk und

 

(b) indem wir jeden in Deutschland identifizieren, der verheimlichter Zionist in Deutschland ist, und der verheimlichter Jude in Deutschland ist UND nicht am Sieg der Wahrheit für das deutsche Volk mitarbeitet sondern die deutschfeindlichen und deutschtodfeindliche Zionistenlügen deckt und unterstützt. Angefangen bei den (allesamt verheimlicht jüdisch- zionistischen) Kirchen, Klöstern, kirchlichen Organisationen, Medienleuten, Politikern, freimaurerischen (auch Freimaurer sind jüdisch-zionistische Organisationen) Unternehmern, zionistischen Beamten und öffentlich Bediensteten: Jeder muss persönlich haften für sein Lügen und Betrügen, Fälschen und Manipulieren, Begehen von Verbrechen und Schändung von Gesetzen zum Schaden des echtdeutschen Volkes seit 70 Jahren, und zwar haften DREI Generationen vor und zurück, nach jahrtausendelang bewährtem, germanischem Recht und nach dem

 

Die Identifizierung der Feinde im eigenen Land ist heutzutage sehr einfach:

 

Gebt Euren Freunden, Arbeitskollegen, Schulkameraden, Nachbarn, Bekannten, Verwandten, Vereinskollegen, Stadträten, Bürgermeistern, Abgeordneten, Landräten, Pfarrern, Priestern, Pastoren, Zeitungsjournalisten, Buchhändlern, die Schriften der Revisionisten zum Lesen.

 

Und/Oder: Unterhaltet Euch mit ihnen, wie sie zu den Asylantenüberflutung stehen.

 

Garantiert werdet ihr dabei leicht herausfinden, wer zionistischer Jude ist, allein anhand des Verhaltens zur geschichtlichen Wahrheit oder zur uns Echt-deutschen zionistisch aufgezwungenen Umvolkung.

 

(1)  Enttarnung von Zionisten mit Hilfe der Revisionisten-Literatur: 

 

(a) Jeder Echtdeutsche wird sich über die hieb- und stichfesten Erkenntnisse und Beweise der Revisionisten über die zionistischen Jahrhundertlügen gegen das deutsche Volk unbändig freuen, wird jubeln und tanzen, und wird möglichst viele von den 35,000 Buchtiteln der Revisionisten lesen, die schon jahrzehntelang geheim zionistisch mit aller Gewalt und Macht unterdrückt werden. [admin*Ich denke, dass diese Aussage einen Fehler hat. Diese 35.000 unterdrückten und verbotenen Titel sind nicht alle revisionistische Werke, nur ein sehr kleiner Teil davon. Die meisten der Buchtitel sind normale deutsche Schriften, nicht nur während des Nazi-Deutschlands, sondern auch während der Jahrhunderte des deutschen Schreibens, die Naturheilkunde, Pflanzenwissen, Wissenschaft, Geschichte und so ziemlich alles, worüber eine Gesellschaft schreibt. Damit soll die Erinnerung an die deutsche Kultur zerstört werden!] Jeder Echtdeutsche wird außerdem fortan Tag für Tag aktiv diese Erkenntnisse weiterverbreiten. Der Echtdeutsche kann gar nicht anders, angesichts  der frechen, ja teuflischen, entlarvten jüdischen Jahrhundertfälschungen und jüdischen Jahrhundertlügen gegen das echtdeutsche Volk. 

 

(b) Ganz anders der verheimlichte jüdische Zionist: Stillschweigen, oder Schulterzucken, oder Widerspruch, oder Kontaktabbruch, oder Drohung. An seiner/ihrer Reaktion, Auge in Auge, werdet ihr auf jeden Fall die Wahrheit ablesen können, mit wem ihr es zu tun habt.

 

(2) Enttarnung von Zionisten anhand der Haltung zur aktuellen Überflutung Deutschlands mit Asylanten, darunter viele verheimlichte Juden aus Israel, Iran, Syrien [admin*und natuerlich von der Turkai and Armenien] und vielen anderen Ländern, sowie militärisch ausgebildete dunkel- und schwarzhäutige Fremdrassige (zionistisch gesteuerte, d.h. UN- und Nato- und EU-gesteuerte, und vor Ort geheimdienstlich gegen das deutsche Volk gesteuerte Mördertruppen wie z.B. Blackwater-Militärs, Academi-Militärs, Euro-Gendfor-Militärs, Gladio-Geheimarmeen der Nato, Sondereinsatztruppen der Nato), Vergewaltigungen, Diebstähle, Raubzüge, Morde, Massaker sind gesteuert und sollen unsere Land destabilisieren bis hin zu Erzwingung eines Bürgerkrieges zur Ausmerzung der Echtdeutschen Wahrheitskämpfer, und erzwungener Umvolkung und Umwandlung Deutschlands in eine jüdisch-zionistische Diktatur. 

 

(a) Jeder Echtdeutsche lehnt diese verheimlicht zionistisch aufgezwungene Überflutung mit Juden, Söldnern und sonstigen Fremdrassigen dunkel-und schwarzhäutigen aus islamischen Ländern ab. Sie ist vom Weltzionismus gesteuert (Kirchen, Klöster und deren Unterorganisationen z.B. Diakonie, Caritas, Misereor, sowie Freimaurer und deren Unterorganisationen Rotary, Lions, Kiwanis, InnerWheelClub, Soroptimist, Round Tables, Zonta, Ambassador Club, Service Clubs), UN, NATO, EU. Wir werden überflutet mit Millionen von verheimlichten Juden aus aller Welt, auch dunkelhäutige, die als syrische Flüchtlinge ausgegeben werden und sofortiges Bleiberecht erhalten, und mit anderen Fremdrassigen, Dunkelhäutigen und Schwarzhäutigen, Kulturfremden, bezahlten Söldnern, Armuts- und Wirtschaftsflüchtlingen, um das echtdeutsche Volk zur Minderheit im eigenen Land zu machen.

 

(b) Wer zu diesem Thema keine eindeutige Stellung bezieht, oder wer Schlaf-schaf oder Gutmensch zu sein heuchelt, oder sich als tolerant beschreibt, ist höchst verdächtig und so gut wie immer jüdischer Zionist. „Gut“menschen (Befürworter der Asylantenflut, Freundes- und Helferkreise für Asylanten) sind nur „gut“ zu verheimlichten Juden, gegenüber Deutschen sind sie im Handeln zutiefst feindlich und rassistisch. Genau diese scheinheiligen „Gut“menschen, DAS sind die wahren Rassisten gegen das echtdeutsche Volk, nämlich verheimlicht deutschfeindliche bis deutschtodfeindliche Zionisten. Und auch „Schlafschaf“-Heuchelnde sind so gut wie immer jüdische Zionisten. Welche Variante sie auch sind, sie wissen sehr wohl, dass hier ein verdeckter jüdisch-zionistischer Krieg gegen  das echtdeutsche Volk geführt wird, und sie unterstützen insgeheim diesen zionistischen Krieg gegen uns Echtdeutsche. 

 

VIELE ZIONISTEN sind in Deutschland zu identifizieren, die aktiv diesen verdeckten Krieg gegen das deutsche Volk offen und verdeckt führen, und viele Juden, die diese Zionisten decken und unterstützen, denn sofort nach Ende des II. Weltkriegs lebten höchstwahrscheinlich 26 Millionen Juden quicklebendig und unversehrt auf deutschem Boden, die sich (bis heute, auch ihre Nachfahren) mit typisch jüdischer Chuzpe (zielgerichtete, ungeheure, sprachlos machende Unverschämtheit gepaart mit Verlogenheit, Heuchelei, Skrupellosigkeit, Falschheit, Scheinheiligkeit, Scheinchristlichkeit, Penetranz, Vermessenheit, Unverfrorenheit, Dreistigkeit, Aggression und Frechheit) als Urdeutsche ausgeben, aber deutschfeindlich handeln. Denn 26 Millionen war die erste Zahl, die das Weltjudentum veröffentlichte, als Anzahl der angeblich von Deutschen vergasten Juden. Heute werden vielleicht 40 Millionen auf deutschem Boden leben, die sich Deutsche nennen, aber Zionisten oder Juden sind, incl. der in den letzten 50 Jahren eingewanderten verheimlichten Juden und Zionisten türkischer Herkunft, russischer Herkunft, ukrainischer Herkunft, osteuropäischer Herkunft, arabischer Herkunft, asiatischer Herkunft, afrikanischer Herkunft, persischer Herkunft und  sonstiger nichtdeutscher Herkunft, die aber heute deutsche Pässe haben, obwohl sie schädigend gegen das deutsche Volk handeln.

 

Ca. 33 Millionen Deutsche wurden vor, während, zwischen und nach dem I. und II. Weltkrieg abgeschlachtet, erschlagen, verhungert, in der eiskalten Ostsee und in Flüssen und Seen ertränkt, zu Tode gequält, verbrannt, in  2  Kriegen, an denen  weder Hitler noch  Kaiser Wilhelm schuld waren. Sondern es waren heimtückisch zionistisch erzwungene Kriege GEGEN DAS DEUTSCHE VOLK. Das übrige deutsche Volk wurde durch ungeheure, zionistisch verlogene Anschuldigungen gebeugt und gebrochen, und die schmerzlich Vermissten und toten Deutschen wurden durch die nach dem Krieg quicklebendigen vorhandenen Juden auf deutschem Boden, und zurückgekommenen Juden aus den Nachbarländern, sowie durch weitere eingeschleuste Ostjuden und sephardische Juden aufgefüllt, die sich alle, bis heute, als Deutsche ausgaben und ausgeben, auch ihre Nachkommen, doch auch ihre Nachkommen in 2. und 3. Generation handeln deutschfeindlich bis deutschtodfeindlich, mit seltenen Ausnahmen. Sie wissen sehr wohl, dass das Tätervolk  NICHT das deutsche Volk  war, sondern  das zionistische.

 

[*admin*Diese Juden haben am Endes des Krieges das Land eingenommen (gestohlen), Haeuser eingenommen (gestohlen), ganze Gutshoefe beschlagnahmt (gestohlen). Es war ein Raubfest das geplant war. Wenn ein einzelner Echtdeutscher auf sein Gut zurueckkam, wurde er wahrscheinlich sofort ermordet, so stelle ich mir das vor. Sicher nahmen die Juden auch die Adeltitel der Echtdeutschen an, genau wie sie das in Frankreich taten in der Franz. Revolution, die wirklich eine Juedische Revolution war.]

 

~ Ende ~

 ____________________________________________________

 

Der Morgenthau-Plan
26. September 1944


Programm, um Deutschland davon abzuhalten, einen III. Weltkrieg anzufangen


1. Entmilitarisierung Deutschlands


Es sollte das Ziel der Alliierten Streitkräfte sein, die vollständige Entmilitarisierung
Deutschlands in der kürzestmöglichen Zeit nach der Kapitulation durchzuführen. Das
bedeutet eine vollständige Entwaffnung der deutschen Wehrmacht und des Volkes
(einschließlich der Beseitigung und Vernichtung jeglichen Kriegsmaterials), die totale
Zerstörung der gesamten deutschen Rüstungsindustrie sowie die Beseitigung und Zerstörung
anderer Schlüsselindustrien, welche die Grundlage für die militärische Stärke darstellen.


2. Deutschlands neue Grenzen


(a) Polen soll den Teil Ostpreußens bekommen, der nicht an die UdSSR fällt, sowie den
südlichen Teil Schlesiens.


(b) Frankreich soll die Saar und die anliegenden Gebiete, die vom Rhein und von der Mosel
begrenzt werden, bekommen.


(c) Wie nachstehend unter 4. aufgeführt, soll eine internationale Zone geschaffen werden,
welche die Ruhr und die umliegenden Industriegebiete umfaßt.


3. Teilung des neuen Deutschlands


Das verbleibende Rest-Deutschland sollte in zwei autonome und unabhängige Staaten
aufgeteilt werden: (1) ein Süddeutscher Staat würde Bayern, Württemberg, Baden und einige
kleinere Gebiete umfassen, (2) ein Norddeutscher Staat würde einen großen Teil des alten
preußischen Staatsgebietes, Sachsen, Thüringen und verschiedene kleinere Staaten
einbeziehen.


Zwischen dem neuen Süddeutschen Staat und Österreich, das wieder in seinen alten Grenzen
von vor 1938 hergestellt wird, soll es eine Zollunion geben.


4. Das Ruhrgebiet


(Die Ruhr, die umliegenden Industriegebiete, wie auf der Karte verzeichnet, einschließlich
des Rheinlandes, des Keil-Kanals* und alle deutschen Gebiete nördlich dieses Kanals.)
Anmerkung d. Übersetzers: Es wurde hier aus dem englischen Text die Schreibweise "Keil-
Kanal" übernommen. Morgenthau scheint den Kiel- bzw. Nord-Ostsee-Kanal, früher Kaiser-
Wilhelm-Kanal, zu meinen. Hier liegt das Herz der deutschen Industriemacht. In diesem
Gebiet sollen nicht nur alle jetzt bestehenden Industrien demontiert werden, sondern es soll
auch so geschwächt und kontrolliert werden, daß es in absehbarer Zukunft nicht wieder zu
einem Industriegebiet werden kann. Die folgenden Schritte werden das bewirken:

 

(a) Innerhalb eines kurzen Zeitraumes, wenn möglich nicht länger als 6 Monate nach
Beendigung der Feindseligkeiten, sollen alle Industrieanlagen und -ausrüstungen, die nicht
schon durch Kriegseinwirkung zerstört sind, vollständig abgebaut und in Alliierte Länder als
Sühneleistung [restitution] abtransportiert werden. Alle Ausrüstungen sollen aus den
Bergwerken entfernt und diese selbst geschlossen werden.


(b) Das Gebiet sollte zu einer internationalen Zone erklärt und von einer internationalen
Sicherheitsorganisation verwaltet werden, die von den Vereinten Nationen einzusetzen wäre.
Bei der Verwaltung des Gebietes sollte die internationale Organisation von Richtlinien
geleitet werden, welche so gestaltet sind, daß sie den vorstehend genannten Zielen förderlich
sind.


5. Rückgabe und Reparation


Reparationen in der Form zukünftiger Zahlungen oder Lieferungen sollten nicht gefordert
werden. Rückgabe und Reparation sollten vielmehr durch eine Übereignung von bestehendem
deutschen Vermögen und von Gebietsteilen geschehen, zum Beispiel:


(a) durch Rückgabe des Eigentums, welches die Deutschen in den besetzten Gebieten erbeutet
hatten;


(b) durch Übereignung deutschen Territoriums und deutscher privater Rechte an industriellem
Eigentum in diesem Territorium an die besetzten Länder und an die internationale
Organisation im Rahmen des Aufteilungsprogrammes;


(c) durch Demontage und Verteilung von innerhalb der internationalen Zone und des
Norddeutschen und des Süddeutschen Staates liegenden Industrieanlagen und -ausrüstungen
unter den verwüsteten Ländern, wie im Abschnitt über die Landesteilung festgelegt;
(d) durch Zwangsarbeit von Deutschen außerhalb Deutschlands; und


(e) durch Einziehung sämtlicher deutschen Vermögenswerte außerhalb Deutschlands, welcher
Art diese auch sein mögen.


6. Erziehung und Propaganda


(a) Alle Schulen und Universitäten bleiben solange geschlossen, bis eine Alliierte
Kommission für Erziehung ein wirksames Reorganisationsprogramm erstellt hat. Es wird
damit gerechnet, daß es eine erhebliche Zeit dauern kann, bis irgendwelche höheren
Lehreinrichtungen wieder geöffnet werden können. In der Zwischenzeit wird die Ausbildung
deutscher Studenten an ausländischen Universitäten zugelassen sein. Die Grundschulen
werden wieder geöffnet, sobald geeignete Lehrer und entsprechende Schulbücher zur
Verfügung stehen.


(b) Alle deutschen Rundfunksender- Zeitungen, Zeitschriften, Wochenzeitungen usw. haben
ihren Betrieb einzustellen, bis entsprechende Kontrollen eingerichtet sind und ein geeignetes
Programm erstellt ist.

 

 

7. Politische Dezentralisierung


Die militärische Verwaltung in Deutschland sollte in der Anfangsphase im Hinblick auf eine
anschließende Teilung Deutschlands gehandhabt werden. Um diese Teilung zu erleichtern
und deren Dauerhaftigkeit zu sichern, sollten die Militärbehörden von folgenden Grundsätzen
geleitet sein:


(a) Entlassung sämtlicher Beamten der Reichsregierung mit politischer Entscheidungs-
Kompetenz sowie Verhandlungen zunächst nur mit den örtlichen Behörden.


(b) Förderung der Wiederherstellung von Staats-Regierungen in jedem der einzelnen Staaten
(Länder) entsprechend den l8 Staaten, in die Deutschland gegenwärtig unterteilt ist, wobei
zusätzlich noch aus den preußischen Provinzen getrennte Staaten zu bilden sind.


(c) Betreffs der Teilung Deutschlands sollten die verschiedenen Länderregierungen veranlaßt
werden, eine Bundesregierung für die jeweils neugeschaffenen Teilgebiete zu bilden. Die
besagten Länderregierungen sollten den Charakter eines Staatenbundes tragen, wobei die
Betonung auf den Rechten der Staaten und in einer weitreichenden örtlichen Autonomie
liegen soll.


8. Verantwortung der Militärverwaltung für die örtliche deutsche Wirtschaft


Der einzige Zweck der Militärverwaltung in Bezug auf die Kontrolle der deutschen
Wirtschaft ist der, die militärischen Operationen und die militärische Besetzung zu
erleichtern. Die Alliierte Militärregierung soll keineswegs die Verantwortung für
wirtschaftliche Probleme übernehmen wie etwa Preiskontrollen, Rationierung,
Arbeitslosigkeit Produktion, Wiederaufbau, Verteilung, Verbrauch, Wohnungsfragen
Verkehrswesen oder irgendwelche Maßnahmen, die geeignet wären, die deutsche Wirtschaft
zu erhalten oder zu stärken, mit Ausnahme derer, die aus militärischen Gründen notwendig
sind. Die Verantwortung für die Erhaltung der deutschen Wirtschaft und des Volkes verbleibt
bei dem deutschen Volk selbst, mit den Möglichkeiten, die unter den gegebenen Umständen
zur Verfügung stehen.

 


9. Lenkungsmaßnahmen im Bereich der deutschen Wirtschaftsentwicklung


Für einen Zeitraum von mindestens zwanzig Jahren nach der Kapitulation sollen
entsprechende Kontrollen, einschließlich Kontrollen über den Außenhandel und scharfe
Beschränkungen von Kapitalimporten durch die Vereinten Nationen beibehalten werden mit
der Absicht, der Errichtung oder Erweiterung von für das deutsche Militärpotential
grundlegenden Schlüsselindustrien vorzubeugen und andere Schlüsselindustrien zu steuern.

 

10. Landwirtschaftsprogramm


Alle großen Landwirtschaftsbetriebe sollen aufgeteilt und unter den Bauern verteilt werden.
Das System des Erstgeburtsrechts und des Erbhofs [entail] soll abgeschafft werden.

 


11. Bestrafung von Kriegsverbrechen und Behandlung besonderer Gruppen


Ein Programm zur Bestrafung bestimmter Kriegsverbrechen und zur Behandlung von Nazi-
Organisationen und anderen besonderen Gruppen ist im Abschnitt 11. enthalten.12. Uniformen und Paraden


(a) Kein Deutscher darf ab einer angemessenen Zeit nach Einstellung der Feindseligkeiten
irgendeine Militäruniform oder die Uniform einer militärähnlichen Organisation tragen.


(b) In ganz Deutschland dürfen keine Militärparaden mehr stattfinden und alle Militärkapellen
sind aufzulösen.

 

 

13. Luftfahrzeuge


Sämtliche Luftfahrzeuge (einschließlich Segelflugzeuge) ob Militär- oder Handelsflugzeuge,
werden für spätere Verwendung beschlagnahmt. Kein Deutscher darf ein Flugzeug fliegen
noch dabei sich als Kopilot o. ä. betätigen einschließlich solcher Flugzeuge, die Ausländern
gehören.

 

 

14. Verantwortung der Vereinigten Staaten


Obwohl die Vereinigten Staaten eine vollständige militärische und zivile Vertretung bei allen
internationalen Kommissionen oder bei den Kommissionen, die zur Durchführung des
gesamten Deutschland betreffenden Programms zu schaffen wären, unterhalten würden, fällt
die Hauptverantwortung für das Vorgehen gegenüber Deutschland und für die zivile
Verwaltung dort in erster Linie den Streitkräften der kontinentalen Nachbarn Deutschlands
zu. Dies würde vor allem russische, französische, polnische, tschechische, griechische,
jugoslawische, norwegische, niederländische und belgische Soldaten betreffen.
Bei Einhaltung dieses Programms könnten die Vereinigten Staaten ihre Truppen innerhalb
einer relativ kurzen Zeit abziehen.

 


Wenn wir davon ausgehen, daß Deutschland laufende Reparationen zahlt, ob das nun in Form
von Geld oder Waren sei, würden wir von Anfang an gezwungen sein, ein Sanierungs- und
Wiederaufbauprogramm für die deutsche Wirtschaft anlaufen zu lassen. Wir müßten
Deutschland z.B. Transportmittel, Ersatzteile für die öffentlichen Versorgungsbetriebe,
Lebensmittel für die arbeitende Bevölkerung sowie Maschinen für die bombengeschädigte
Schwerindustrie beschaffen und für den Wiederaufbau von Wohnungen wie für Rohstoffe für
die Industrie sorgen. Unabhängig davon, wie man das Programm gestalten mag, würden wir
im Endeffekt für Deutschland das tun, was wir für die befreiten Gebiete Europas in Gang zu
setzen beabsichtigen; aber möglicherweise in einem noch größeren Ausmaß, da die
Industrialisierung Deutschlands weiter fortgeschritten ist.


Wenn dann die Reparationslieferungen auslaufen, würde Deutschland mit einer stärkeren
Wirtschaftskraft dastehen und auf den Auslandsmärkten einen größeren Anteil haben, als es
ihn in den dreißiger Jahren hatte.


Daher muß ein weitreichendes Reparationsprogramm aus folgenden Gründen abgelehnt
werden:


1. Politisch würde es sehr schwierig sein, die Völker des befreiten Europas und der anderen
Völker der Vereinten Nationen, einschließlich der USA, zu überreden, ein Programm zum
sofortigen Wiederaufbau der deutschen Wirtschaft anzunehmen.

 

2. Wenn das befreite Europa wirtschaftlich von den Reparationen Deutschlands abhängig
wird, kann diese Abhängigkeit nicht einfach mit Beendigung der Reparationen abgebrochen
werden. Das übrige Europa würde weiterhin von Deutschland sowohl als Versorgungsquelle
wie auch als Markt abhängig sein. Diese wirtschaftlichen Bindungen würden auch politische
Bindungen bedeuten. Deutschland würde dann wieder dort angelangt sein, wo es sich in den
dreißiger Jahren befand, als es durch seine industrielle Stärke das übrige Europa wirtschaftlich
zu beherrschen vermochte und seine wirtschaftliche Macht zur Erreichung der politischen
Vorherrschaft einsetzen konnte.


3. Ein wirtschaftlich mächtiges Deutschland stellt ipso facto [durch sein bloßes Dasein, d.
Üb.] eine militärische Bedrohung der Sicherheit der Welt dar.


4. Die Zahlung von Reparationen stellt eine direkte Konkurrenz zur Exportindustrie der USA,
Großbritanniens und Frankreichs dar und würde politische Unstimmigkeiten innerhalb der
Vereinten Nationen hervorrufen.


(a) Alles, was die Empfängerländer an Reparationen erhalten, werden sie in der
Nachkriegszeit nicht von den Alliierten Industriemächten kaufen.


(b) Wenn man Deutschland auf die Grundlage von Reparationen stellt, muß es Industriegüter
an die nicht-europäischen Märkte exportieren, um die nötigen Devisen zum Import der
Rohstoffe für seine Industrie zu beschaffen. Damit würde es erneut mit England und den
Vereinigten Staaten auf den Märkten von Lateinamerika, Afrika und Asien konkurrieren.


5. Ein wirtschaftlich starkes Deutschland würde in der Lage sein, noch wirkungsvoller mit
anderen Ländern zu konkurrieren, sobald die Reparationszahlungen aufhören.


Ein Reparationsprogramm für Deutschland nach diesem Kriege verspricht keinen größeren
Erfolg als der Versuch mit dem Dawes- und Young-Plan nach dem Ersten Weltkrieg.
.
Wirtschaftliche Ersatzleistung Deutschlands an die Vereinten Nationen


An Stelle von wiederkehrenden Reparationszahlungen werden die Nationen, die einen
Anspruch auf solche Zahlungen haben, von Deutschland einen Pauschalbetrag erhalten, und
zwar in Gestalt von deutschen Sachgütern, deutschen Arbeitskräften und deutschem Gebiet
Diese Pauschalzahlung, die eher als Sühneleistung denn als Wiedergutmachung beschrieben
werden könnte, wird in folgender Weise verwirklicht:


(a) durch die Übereignung deutscher Territorien an die befreiten Länder, einschließlich der
darauf befindlichen Industrieeinrichtungen. Es ist beabsichtigt, die großen Industriegebiete
Schlesiens an Polen und die Industrie der Saar zusammen mit den umliegenden Territorien an
Frankreich zu übereignen. Diese Gebiete werden für die Empfängerländer einen enormen
Wert darstellen;


(b) durch Demontage und Verteilung von Industrieanlagen und -ausrüstungen sowie
Verkehrseinrichtungen, einschließlich Eisenbahnen, die im restlichen Deutschland und im
Ruhrgebiet gelegen sind, an die verwüsteten Länder. Beabsichtigt ist, vollständige Betriebe,
Maschinen, Ausrüstungen Rohstofflager, Eisenbahn- und Schiffsbestand an die verwüsteten
Länder zu übereignen und damit eine echte Grundlage für den Wiederaufbau und für

dieIndustrialisierung des befreiten Europas zu schaffen. Innerhalb des Möglichen wird so die
gesamte Industrie der Ruhr überführt werden;


(c) durch die Schaffung von deutschen Arbeitsbataillonen, die zur Wiederaufbauarbeit
außerhalb Deutschlands eingesetzt werden;


(d) durch Einziehung aller deutschen Auslandsguthaben, welcher Art diese auch sein mögen.


Die oben beschriebene Ersatzleistung wird für die Empfängerländer sowohl politisch als auch
wirtschaftlich günstiger sein, als es wiederkehrende Reparationszahlungen wären.
Der Nutzen würde sofort durch den Erhalt von Maschinen, Einrichtungen und Arbeitskräften
eintreten, und die Wirtschaft der einzelnen Empfängerländer wird gegenüber Deutschland
sowohl absolut als auch relativ gestärkt werden.
.
In dem Maße, wie der Bedarf dieser Länder an Industriegütern von den USA und
Großbritannien anstatt von Deutschland gedeckt wird, ziehen die Empfängerländer den
Nutzen aus der schnelleren Lieferung für die Zeit unmittelbar nach dem Krieg. Außerdem
hätten die USA und Großbritannien den Vorteil, ihre ausländischen Nachkriegsmärkte zu
erweitern.
.
Es ist ein Trugschluß, daß Europa ein starkes, industrialisiertes Deutschland braucht


1. Die manchmal vertretene Annahme, Deutschland sei für das übrige Europa eine
unentbehrliche Quelle für industrielle Versorgungsgüter, trifft nicht zu.


Die USA, Großbritannien und die französisch-luxemburgisch-belgischen Industriezentren
hätten mit Leichtigkeit aus ihrer ungenutzten Industriekapazität heraus praktisch alles liefern
können, was Deutschland während des Zeitraumes vor dem Kriege nach Europa lieferte. Für
den Zeitraum nach dem Krieg kann die erweiterte Industriekapazität der Vereinten Nationen,
besonders der USA, mit Leichtigkeit den Bedarf für den Wiederaufbau und die Industrie
Europas ohne Beihilfe Deutschlands decken.


Die gesamten deutschen Exporte in die ganze Welt betrugen 1938 nur etwa 2 Mrd. Dollar,
wobei der Anteil von Maschinen, Stahl und Stahlwaren bei etwa 750 Mio. Dollar, von Kohle
bei 165 Mio. Dollar und Chemikalien bei 230 Mio. Dollar lag.


Diese Beträge sind unbedeutend im Vergleich zu dem erhöhten Industriepotential alleine der
USA oder Großbritanniens. Ein Fünftel unseres Leib- und Pachtexports von 1943 würde
genügen, um die Exporte Deutschlands in die ganze Welt in ihrem vollen Umfang zu
ersetzen.


2. Man hat die Behauptung aufgestellt, daß Europa von der Ruhrkohle abhängig sei. Die
französisch-belgische Stahlindustrie und einige neue Industriekomplexe, die nach dem Krieg
in Europa entstehen werden. benötigen die Versorgung mit importierter Kohle. Die britische
Kohlenindustrie jedoch, die vor dem Krieg unter der deutschen Konkurrenz litt, wird in der
Lage sein, den größten Teil, wenn nicht überhaupt den gesamten Bedarf, zu decken. Die
Kohlenindustrien in Frankreich, Polen, Schlesien und an der Saar sind ebenfalls zu einer
Produktionserweiterung fähig, wenn die Konkurrenz der Ruhr ausgeschaltet ist. Eine weitere
Deckung des Bedarfs könnte erforderlichenfalls von den Vereinigten Staaten erreicht werden,
allerdings zu einem wesentlich höheren Preis. Die unterschiedliche Qualität der Ersatzkohle
mag einige technische Abänderungen erfordern, aber eine solche Umstellung ist durchführbar.
Deutschland wies 1937 einen Netto-Kohlenexport von 32 Mio. Tonnen aus. Die Differenz der
britischen Kohlenproduktion zwischen einem guten Jahr und einem unterdurchschnittlichen
Jahr war größer als der gesamte deutsche Kohlenexport. Darüber hinaus hat die britische
Kohlenindustrie in den letzten 25 Jahren nie mit voller Kapazität gearbeitet.

 

3. Deutschland war für das übrige Europa bedeutsam als Markt vor allem für
landwirtschaftliche Überschüsse. Die deutschen Lebensmittelimporte aus der ganzen Welt
betrugen 1937 etwa 800 Mio. Dollar, wovon auf Europa etwa 450 Mio. Dollar entfielen. Die
gesamten deutschen Rohstoffkäufe in Europa betrugen 1937 etwa 350 Mio. Dollar. Der
Verlust des deutschen Marktes wird weitgehend durch die folgenden Entwicklungen
kompensiert:


(a) Wenn die deutsche Industrie ausgeschaltet ist, wird die Masse der industriellen Rohstoffe,
die bisher Deutschland zu kaufen pflegte, zweifellos von anderen europäischen Nationen
gekauft werden, welche von nun an jene Industriegüter herstellen werden, die früher
Deutschland hergestellt und nach Europa exportiert hatte.


(b) Die Industrialisierung und die Erhöhung des Lebensstandards im übrigen Europa werden
einen Teil der Lebensmittelüberschüsse absorbieren, die früher nach Deutschland gingen.


(c) Diejenigen Teile Deutschlands, die anderen Ländern zugeschlagen werden (das Rheinland,
Schlesien, Ostpreußen), werden wohl einen genau so hohen Lebensmittelimport haben wie
vorher, vielleicht sogar noch einen höheren.


(d) Der restliche Teil Deutschlands wird weiterhin einige Lebensmittel importieren vielleicht
25% - 50% der früheren Lebensmittelimporte.


4. Deutschland war für das übrige Europa in den nachfolgenden Bereichen als Markt wichtig:
Prozentsatz der Exporte eines jeden Landes nach Deutschland:


1938
Großbritannien 4%
Frankreich 6%
UdSSR 7%
Belgien 12%
Norwegen 13%
Italien 15%
Tschechoslowakei 15%
Niederlande 15%
Dänemark 20%
Polen 24%
Jugoslawien 38%
Griechenland 38%


Großbritannien exportierte hauptsächlich Kohle und Textilien nach Deutschland, und
Frankreich exportierte hauptsächlich Eisenerz und Wolle. Die Ausschaltung der deutschen
Industrieexporte wird entsprechende Märkte für diese und weitere Exporte schaffen.
Der Verlust des deutschen Marktes könnte für die Balkanländer von Bedeutung sein. Die
landwirtschaftlichen Exporte dieser Länder nach Deutschland waren im Jahre 1938
unnatürlich umfangreich wegen der deutschen skrupellosen Ausnutzung durch das
Zahlungsausgleichs-Abkommen und andere Kunstgriffe.

 

Diese Länder werden für einen Teil ihrer Lebensmittelüberschüsse Märkte finden, allein
schon durch die Industrialisierung und durch einen höheren Lebensstandard innerhalb des
eigenen Landes. Die deutschen Gebiete werden weiterhin einige Lebensmittel von ihnen
importieren. Einen Netto-Marktverlust könnten jedoch die Länder Dänemark, Holland und
Jugoslawien ausweisen. Diese Länder werden allerdings eine Anpassung ihrer
Wirtschaftsstrukturen durchführen müssen, was wohl nicht schwierig sein dürfte in der Zeit
großer Umschichtungen, die mit der Befreiung kommen wird.


5. Zusammengefaßt: Die Behauptung, daß eine gesunde europäische Wirtschaft von der
deutschen Industrie abhängt, war niemals wahr, noch wird sie in Zukunft wahr sein. Deshalb
sollte über die Behandlung Deutschlands ohne Rücksicht auf wirtschaftliche Folgen für das
übrige Europa entschieden werden. Im schlimmsten Fall werden diese wirtschaftlichen Folgen
nur relativ geringe wirtschaftliche Nachteile für gewisse Teile Europas mit sich bringen. Im
günstigsten Fall werden sie die industrielle Entwicklung Europas außerhalb Deutschlands
beschleunigen. Aber alle Nachteile werden durch echte Vorteile in Bezug auf die politischen
Ziele und die wirtschaftlichen Interessen der Vereinten Nationen als Ganzes mehr als
ausgeglichen werden.


Warum die Rohstoffvorkommen an der Ruhr unzugänglich gemacht und die Anlagen
demontiert werden sollten


Während der letzten hundert Jahre ist die Industriemacht des Ruhrgebietes die Grundlage des
modernen deutschen Militarismus gewesen. Sehr ausgedehnte Vorkommen von Kohle hoher
Qualität, die sich besonders gut zur Herstellung von Koks eignet, und eine günstige
geographische Lage, die den Import von Eisenerz erleichterte, waren die Grundlage einer
industriellen Struktur, die einzigartig auf der Welt ist und deren Entwicklung bewußt durch
militärische Zielsetzungen gesteuert worden ist.


Die Beseitigung dieser industriellen Struktur ist unumgänglich, um eine erneute deutsche
Aggression auf viele Jahre hinaus unmöglich zu machen. Kein anderer Plan könnte diesem
zentralen Anliegen der Vereinten Nationen mit derselben Wirksamkeit dienen. Die
Zerstückelung Deutschlands alleine würde nicht genügen, da politische Entwicklungen in
kommenden Jahrzehnten eine Wiedervereinigung verschiedener deutscher Staaten möglich
machen könnten. In diesem Falle würde ein wiedervereinigter deutscher Staat sofort wieder
ein enormes Industriepotential besitzen, falls die Ruhrindustrie nicht zerstört wird.


Wenn das Ruhrgebiet erst einmal ausgeschaltet ist, werden zweifellos neue Eisen- und
Stahlindustrien im übrigen Europa aufgebaut werden, um die benötigten Mengen an Eisen
und Stahl zu beschaffen die sonst von der Ruhr kamen, und um die französische
Eisenerzproduktion zu nutzen. Kohle könnte man aus dem Saargebiet aus einer erhöhten
Förderung in Frankreich. aus Großbritannien, Schlesien und Polen bekommen. Die
Ausschaltung der Ruhr würde daher ein willkommener Beitrag zum Gedeihen der
Kohlenindustrie von mehreren der Vereinten Nationen werden. Großbritannien hat sehr große
Kohlenreserven; man schätzt, daß seine nachgewiesenen Reserven bei der gegenwärtigen
Fördermenge den Bedarf von etwa 500 Jahren decken.


Die Kohlenförderung Großbritanniens war in dem Zeitraum zwischen den beiden Kriegen
stark rückläufig und hat niemals wieder ihr Maximum von 1913 erreicht (293 Mio. Tonnen).
Die Förderhöhe in den vergangenen Jahren war die der Jahrhundertwende, wobei der Anstieg
zwischen 19()() und 1913 verlorengegangen ist. Die Förderung im Jahre 1938 lag um 6Ü
Mio. Tonnen niedriger als 1913.

 

Die neuen Eisen- und Stahlindustrien, die an Stelle des Ruhrgebietes in Europa entstehen
werden, werden eine so mächtige unabdingbare Stellung besitzen, daß sie eine dauerhafte und
wirksame Schranke gegen eine erneute Industrialisierung der Ruhr darstellen werden.
Wie die britische Industrie aus dem hier vorgeschlagenen Programm Nutzen ziehen würde


1. Die britische Kohlenindustrie würde sich von der Depression der dreißiger Jahre durch die
Gewinnung neuer Märkte erholen. England würde den größten Teil des europäischen
Kohlenbedarfs decken, der früher vom Ruhrgebiet mit einer Jahresproduktion von 125 Mio.


Tonnen gedeckt wurde. Die daraus folgende Steigerung der britischen Kohlenförderung
würde die Entwicklung eines konzentrierten Programms erlauben zur Erweiterung und
Neuordnung von Englands führender, seit 1918 von Depressionen betroffenen Industrie und
würde es erleichtern, die depressiven Bereiche zu beseitigen.


2. Die Verringerung der deutschen Industriekapazität würde die deutsche Konkurrenz mit den
britischen Exporten auf dem Weltmarkt ausschalten. England würde nicht nur viele
Auslandsmärkte wiedergewinnen, die es nach 1918 an Deutschland verloren hat, sondern es
wird auch an den Lieferungen aller Art von Verbrauchs- und Industriegütern teilhaben,
welche die verwüsteten Länder Europas in den ersten Nachkriegsjahren für ihren
Wiederaufbau benötigen.


3. Die Übereignung eines großen Teiles des deutschen Schiffsbestandes an England, sowohl
von Handels- als auch Kriegsschiffen, wie auch von Werftanlagen wird ein wichtiger Punkt in
Englands Programm zur verstärkten Erholung der Wirtschaft im Rahmen einer
Wiedergutmachung nach dem Kriege sein.


4. Großbritanniens Devisenposition wird gestärkt und der Druck auf das Pfund durch die
Ausweitung seiner Exporte und Dienstleistungen im Bereich des Schiffswesens vermindert
werden.


5. Die Gewähr von Frieden und Sicherheit würde für England den unvergleichlich größten
wirtschaftlichen Nutzen aus dem hier vorgeschlagenen Programm bringen, denn es soll
bewirken, daß Deutschland niemals wieder einen erfolgreichen Krieg auf dem Kontinent
führen kann. England würde in der Lage sein, das Programm für den wirtschaftlichen und
sozialen Wiederaufbau in Angriff zu nehmen, wie es im Beveridge-Plan vorgestellt ist, sowie
auch das Regierungsprogramm für Vollbeschäftigung, ohne sich über zukünftige finanzielle
Belastungen durch die Unterhaltung einer umfangreichen Armee und einer riesigen
Rüstungsindustrie auf unabsehbare Zeiten Sorgen machen zu müssen.


6. Die politische Stabilität Großbritanniens würde gestärkt werden durch seine wachsende
Fähigkeit, den dringenden inländischen Forderungen nach wirtschaftlicher Reform
nachzukommen die sich aus den Garantien für äußere Sicherheit und für eine Ausweitung der
Exporte ergeben.


Das Ergehen der deutschen Wirtschaft ist Sache der Deutschen und nicht der Alliierten
Militärbehörden


Die wirtschaftliche Sanierung Deutschlands ist ein Problem des deutschen Volkes und nicht
der Alliierten Militärbehörden. Das deutsche Volk muß die Folgen seiner eigenen
Handlungen tragen.

 

Der einzige Zweck der bewaffneten Macht als Kontrollorgan der deutschen Wirtschaft sollte
sein, die militärischen Operationen und die militärische Besetzung zu fördern. Die Alliierte
Militärregierung soll keineswegs die Verantwortung für solche wirtschaftlichen Probleme
übernehmen wie Preiskontrollen, Rationierung, Arbeitslosigkeit, Produktion, Wiederaufbau,
Verteilung, Verbrauch, Wohnungsfragen oder Verkehrswesen oder irgendwelche Maßnahmen
ergreifen, die geeignet wären, die deutsche Wirtschaft zu erhalten oder zu stärken. Die
Verantwortung für die Erhaltung der deutschen Wirtschaft und der Bevölkerung bleibt dem
deutschen Volk selbst überlassen mit den Möglichkeiten, die unter den gegebenen Umständen
zur Verfügung stehen mögen.


Es sollten nicht mehr Hilfsgüter importiert oder aus deutschen Warenlagern verteilt werden,
als es der Minimalbedarf erforderlich macht, um Krankheiten und solche Unruhen zu
verhüten, welche die militärischen Maßnahmen oder die Besetzung gefährden oder behindern
könnten. Die Alliierten Militärbehörden sollten keine Verantwortung für Versorgung,
Verteilung oder auch Unterstützungsmaßnahmen, einschließlich der Versorgung mit
Lebensmitteln und medizinischem Bedarf, übernehmen. Der deutsche Importbedarf sollte
strikt auf Minimalquoten für kritische Einzelartikel beschränkt werden und sollte in keinem
Falle Vorrang vor den Versorgungsbedürfnissen der befreiten Territorien haben.


Die landwirtschaftlichen Vorräte in Deutschland sollten für die deutsche Bevölkerung
verwendet werden, jedoch unter der Voraussetzung, daß der deutsche Verbrauch auf einem
Minimum gehalten wird, um auf diese Weise einen möglichst großen Überschuß an
landwirtschaftlichen Produkten für die befreiten Länder zur Verfügung zu haben.


Die Alliierten Militärbehörden sollten sich nicht mit der Wiederherstellung von
Kriegsschäden befassen mit Ausnahme derer, die für die Gesundheit der Bevölkerung absolut
unentbehrlich sind. Die Deutschen werden selbst die Verantwortung haben, ihre Sache so gut
zu machen, wie sie es eben können.


Einflußnahme auf die Entwicklung der deutschen Wirtschaft


Ein Langzeitprogramm zur Beeinflussung der strategischen Bestandteile der deutschen
Wirtschaft sollte für einen längeren Zeitraum in Kraft gesetzt werden, und zwar für
mindestens 20 Jahre. Die zu beeinflussenden Bereiche wären die folgenden:


1. die deutschen Auslandsguthaben, eingeschlossen Patente und Urheberrechte;


2. der deutsche Außenhandel;


3. Verrechnung- und Handelsabkommen mit dem Ausland;


4. Kapitalimporte und Kapitalexporte;


5. Industrien, die strategische Materialien herstellen, außer denen, für die bereits besondere
Bestimmungen getroffen worden sind;


6. die deutsche Handels- und Fischereiflotte;


7. die Binnenschiffahrt, d.h. auch Kanäle und Flüsse.Es ist wesentlich, daß die oben genannten strategischen Bestandteile der deutschen Wirtschaft
überwacht werden, damit die Deutschen nicht durch ihre Nutzung erneut darangehen,
verschiedene Teile ihrer Industrie- und Wirtschaftsstruktur für zukünftige militärische und
aggressive Zwecke wieder aufzubauen. Deutschland war in der Welt führend, wenn es darum
ging, bei der Anwendung von Zolltarifen, Meistbegünstigungsklauseln, bei der
Devisenkontrolle, der Kontrolle über den Transithandel, bei Einfuhrquoten, internationalen
Kartellen, Patenten und Urheberrechten zum Zweck benachteiligender und unlauterer
Handelsvorteile gegenüber seinen Nachbarn aufzutreten. Hier lag die eigentliche Ursache für
viele schwelende Wunden und konkurrierende Handelskriege die ganzen zwanziger und
dreißiger Jahre hindurch.


Was bezüglich der deutschen Umerziehung geschehen soll
Der militaristische Geist, der das deutsche Volk durchdringt, wurde von allen
Erziehungseinrichtungen in Deutschland über viele Jahrzehnte hinweg planmäßig genährt.


Schulen, Oberschulen und Universitäten wurden sehr wirksam dazu benutzt, in die Kinder
und in die Jugend der Nation den Samen des aggressiven Nationalismus und den Wunsch zur
Beherrschung der Welt einzupflanzen. Eine Umerziehung des deutschen Volkes muß daher
Teil des Programms sein, Deutschland unfähig zu machen, eine aggressive Macht zu sein.
Die Umerziehung kann nicht wirksam von außerhalb des Landes durchgeführt und von
ausländischen Lehrern getragen werden Sie muß von den Deutschen selbst geleistet werden.


Die harten Tatsachen der Niederlage und der Notwendigkeit zur politischen, wirtschaftlichen
und sozialen Umgestaltung müssen die Lehrmeister des deutschen Volkes werden. Das
bestehende Erziehungssystem, das völlig nazifiziert ist, muß vollkommen neu geordnet und
umorganisiert werden. Die Hauptaufgabe wird darin bestehen, politisch zuverlässige Lehrer
ausfindig zu machen und so schnell wie möglich neue Lehrer auszubilden, die von einem
neuen Geist beseelt sind.


Bei den Vereinten Nationen sollte eine Kommission für Erziehungsfragen geschaffen werden,
welche die höchste Amtsgewalt in allen Fragen der Erziehung und bei den Organen der
öffentlichen Meinung ausüben wird. Sämtliche Lehr- und Erziehungseinrichtungen, welcher
Art auch immer, sind zu schließen. Ihre Wiedereröffnung wird abhängen


(1) von der Möglichkeit, Lehrkörper zusammenzustellen, in die politisches Vertrauen gesetzt
werden kann;


(2) von der Umgestaltung der Lehrpläne;


(3) von der Fertigstellung neuer Lehrbücher, um die völlig unbrauchbaren Bücher der
Vergangenheit zu ersetzen. Für eine Übergangszeit sollten die Ernennungen von Fachkräften
an den Erziehungsanstalten der Genehmigung der Kommission der Vereinten Nationen für
Erziehungsfragen unterworfen sein. Während es noch möglich sein könnte, nach einer
verhältnismäßig kurzen Zeit wieder Lehrkörper für die Grundschulen zusammenzustellen,
werden wohl alle höheren Bildungseinrichtungen, die in der Vergangenheit die Hauptzentren
der militaristischen, pan-germanischen Propaganda waren, möglicherweise noch mehrere
Jahre lang geschlossen bleiben müssen.

 

Der deutsche Militarismus kann nicht durch Zerstörung des Nazismus allein beseitigt werden


(1) Das Nazi-Regime ist in seinem Wesen der Höhepunkt des unveränderten deutschen
Dranges zur Aggression.


(a) Die deutsche Gesellschaft ist während mindestens drei Generationen von machtvollen
Kräften beherrscht gewesen, die den deutschen Staat und die deutsche Nation zu einer
Maschine der militärischen Eroberung und der Selbstüberhöhung gemacht haben. Seit 1864
hat Deutschland fünf Angriffskriege [sic] gegen andere Mächte begonnen, wobei jeder Krieg
größere Zerstörung über weitere Gebiete brachte als der vorhergehende.


(b) Wie auch im Falle Japans, hat die schnelle Entwicklung eines modernen Industriesystems
in Deutschland die wirtschaftliche Grundlage des deutschen Militarismus unermeßlich
gestärkt, ohne jedoch die Ideologie des preußischen Feudalismus oder ihren Rückhalt in der
deutschen Gesellschaft zu schwächen.


(c) Das Nazi-Regime ist kein Auswuchs einer sonst gesunden Gesellschaft, sondern es wächst
organisch aus dem deutschen Staatskörper heraus. Schon vor der Machtergreifung des Nazi-
Regimes hat die deutsche Nation eine unvergleichliche Fähigkeit an den Tag gelegt, sich von
einer militaristischen Clique verführen zu lassen, die ihr das Versprechen auf wirtschaftliche
Sicherheit und politische Herrschaft gab als Gegenleistung für die disziplinierte Hinnahme
ihrer Führerschaft. Was das Nazi-Regime getan hat war die systematische Verderbnis der
passiven deutschen Nation in einem beispiellosen Maßstab und die Umgestaltung zu einer
organisierten und entmenschlichten Militärmaschine, in die noch alle Kräfte der modernen
Technik und Wissenschaft eingegliedert worden sind.


(2) Die Auflösung der Nazi-Partei allein wird deshalb nicht die Vernichtung des
militaristischen Geistes sicherstellen welcher dem deutschen Volk über Generationen
eingeflößt wurde und dem man im letzten Jahrzehnt eine überwältigende Stoßkraft verlieh.


Dies wird notwendigerweise ein mühsamer Prozeß sein und während einer langen
zukünftigen Zeitspanne würde es geradezu ein Spielen mit dem Schicksal der Zivilisation
sein, sich auf eine unbewiesene deutsche Fähigkeit zur Selbsterneuerung zu verlassen
angesichts einer bewiesenen Fähigkeit zur Schaffung von neuen Vernichtungswaffen für die
Verwendung in Angriffskriegen. Daher wird zusätzlich zur Entwaffnung und zur Schwächung
Deutschlands als Militärmacht den Interessen der Weltsicherheit am besten gedient sein mit
folgenden Maßnahmen.'


(a) Zwangsmäßige Verringerung der Industriekapazität Deutschlands, so daß es aufhört eine
größere wirtschaftliche militärische und politische Macht zu sein.


(b) Stärkung aller Nachbarn Deutschlands auf politischem und wirtschaftlichem Gebiet im
Verhältnis zu Deutschland: damit wird seine Einsicht in die Nutzlosigkeit der militaristischen
Philosophie, aus welcher die Aggression entsteht, umso wahrscheinlicher.

 

Bestrafung bestimmter Kriegsverbrechen und Behandlung besonderer Gruppen.
A. Bestrafung bestimmter Kriegsverbrecher


(1) Hauptverbrecher.


Eine Liste von Hauptverbrechern dieses Krieges, deren offenkundige Schuld von den
Vereinten Nationen allgemein festgestellt worden ist, soll so bald wie möglich aufgestellt und
den entsprechenden militärischen Behörden übermittelt werden. Die Militärbehörden sollen in
Bezug auf alle Personen, die auf einer solchen Liste enthalten sind, folgendermaßen
angewiesen werden:


(a) Sie sollen so schnell wie möglich ergriffen und so schnell wie möglich nach ihrer
Ergreifung identifiziert werden; die Identifizierung soll von einem Offizier im Generalsrang
bestätigt werden.


(b) Sobald diese Identifizierung durchgeführt worden ist, soll die identifizierte Person
umgehend von Erschießungskommandos hingerichtet werden, die aus Soldaten der Vereinten
Nationen zusammengesetzt sind.


(2) Bestimmte andere Kriegsverbrecher.


(a) Von der Alliierten Militärregierung sollen Militärkommissionen eingesetzt werden zum
Prozeß wegen gewisser Verbrechen, die während dieses Krieges gegen die Zivilisation
begangen worden sind. So bald wie praktisch möglich sollen Vertreter der befreiten Länder
Europas in diese Kommissionen aufgenommen werden. Diese Verbrechen sollen die
Verbrechen einschließen, welche im folgenden Abschnitt erfaßt sind, und jene anderen
Verbrechen, wie man sie diesen Militärkommissionen von Fall zu Fall zur Verhandlung
zuweisen wird.


(b) Jede Person, die verdächtigt wird, verantwortlich zu sein für die Verursachung des Todes
irgendeines menschlichen Wesens (durch Befehlsausgabe oder anderweitig) oder
teilgenommen zu haben bei der Verursachung des Todes irgendeines menschlichen Wesens in
den folgenden Fällen, soll verhaftet und sofort von diesen Militärkommissionen abgeurteilt
werden; es sei denn, daß eine der Vereinten Nationen vor dem Prozeß gefordert hätte, daß
eine solche Person zur Durchführung eines Prozesses wegen ähnlicher Anklagen in ihren
Gewahrsam gebracht wird, und zwar für Taten, die innerhalb ihres Territoriums begangen
worden sind:


(I) wenn der Tod durch eine Kriegsregeln verletzende Handlung verursacht wurde;


(II) wenn das Opfer als Geisel zur Vergeltung für Taten anderer Personen getötet wurde;


(III) wenn das Opfer den Tod erlitt aufgrund seiner Nationalität, Rasse, Hautfarbe, seines
Glaubens oder seiner politischen Überzeugung.


(c) Jede Person, die von den Militärkommissionen wegen der in Paragraph (b) aufgeführten
Verbrechen überführt ist, soll zum Tode verurteilt werden, es sei denn, daß die
Militärkommissionen in Ausnahmefällen beschließen, daß mildernde Umstände gegeben sind,
in welchem Falle auf eine andere Bestrafung erkannt werden kann, einschließlich

 

Deportationzu einem Straflager außerhalb Deutschlands. Nachdem Schuldspruch soll das Urteil sofort
vollstreckt werden.


B. Festnahme bestimmter Gruppen


Alle Mitglieder der folgenden Gruppen sollen in Haft gehalten werden, bis der Umfang der
Schuld jeweils festgestellt ist:


(a) SS. (b) Gestapo. (c) Alle höheren Amtsträger der Polizei, der SA und anderer
Sicherheitsorganisationen. (d) Alle höheren Amtsträger der Regierung und der Nazi-Partei (e)
Alle führenden Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens die eng mit dem
Nationalsozialismus identifiziert sind.


C. Registrierung


Es ist ein geeignetes Registrierungsprogramm zu erstellen mit der Absicht, alle Mitglieder der
Nazi-Partei und ihrer angegliederten Organisationen, der Gestapo, der SS und der SA, zu
identifizieren.


D. Arbeitsbataillone


Abgesehen von der Frage festgestellter Schuld wegen besonderer Verbrechen bildet die bloße
Zugehörigkeit zur SS, zur Gestapo und zu ähnlichen Gruppen einen ausreichenden Grund zur
Einschließung in Zwangsarbeitsbataillone die außerhalb Deutschlands bei
Wiederaufbaumaßnahmen eingesetzt werden.


E. Auflösung der Nazi-Organisationen


Die Nazi-Partei und alle ihre angegliederten Organisationen wie die Arbeitsfront, die Hitler-
Jugend, Kraft durch Freude usw. sollen aufgelöst und ihr Eigentum und ihre Akten
beschlagnahmt werden. Es müssen alle erdenklichen Anstrengungen gemacht werden, jeden
Versuch zu verhindern, sie im Untergrund oder in getarnter Form wieder herzustellen.


F. Verbot der Ausübung gewisser Rechte


Alle Mitglieder folgender Gruppen sollen aus dem öffentlichen Dienst entfernt werden, das
Wahlrecht und die Erlaubnis zur Bekleidung öffentlicher Ämter verlieren. Sie dürfen nicht
mehr als Journalist, im Lehrberuf oder im Rechtsberuf tätig sein oder im Bankwesen, in der
Produktion oder im Handel irgendeine führende Stellung einnehmen:


(1) Mitglieder der Nazi-Partei.

(2) Sympathisanten der Nazis, die mit Worten oder Taten das
Nazi-Programm faktisch unterstützt oder ihm Vorschub geleistet haben.

(3) Die Junker.

(4)ie Offiziere des Heeres und der Kriegsmarine.


G. Verbot der Auswanderung
(1) Es ist eine Bekanntmachung herauszugeben, die allen in Deutschland ansässigen Personen
das Verlassen Deutschlands oder den Versuch dazu verbietet, ausgenommen mit Erlaubnis
der Alliierten Militärregierung.(2) Die Verletzung dieses Verbotes soll ein Straftatbestand sein, der von den
Militärkommissionen der Alliierten Militärregierung abzuurteilen ist, und harte Strafen,
einschließlich der Todesstrafe, sollen vorgeschrieben werden.


(3) Von den Militärbehörden sind alle denkbaren Schritte zu unternehmen, um alle diese
Personen am unerlaubten Verlassen des Landes zu hindern.


ENDE

 

_______________________________________________________________________________

 

 

The Brainwashing of the German Nation by Udo Walendy.

 

Available at NATIONAL ALLIENCE:  https://natall.com/      $20.00   Paperback (2003)

 

A shattering expose by a German citizen, historian and teacher regarding how far freedom of expression is permitted

in his native country today. Walendy describes the hidden truth of the “legal” origin of today’s German laws, forced on

a defeated people, now stripped of their history and their identity, brainwashed by their conquerors. This is a sampling

of his writings that led to his arrest and incarceration by the German government under

paragraph 130 of the German penal code pertaining to alleged” incitement to racial hatred.”